| |
Warenkorb - 0 Aktivität(en)

Sie haben keine Aktivitäten im Warenkorb.

Ticket hotline sunbonoo hotline phone+34 871 575 674 [ES] sunbonoo hotline phone+49 89 21 555 0840 [DE]

Die wichtigsten Tage des Jahres auf Mallorca

Mallorca feiert. Und das nicht zu knapp. Im Vergleich zu Deutschland hat die Insel eine große Anzahl nicht nur an Feiertagen, sondern auch Festivitäten und Events. Teils aus historischer Tradition, teils mit religiösem Hintergrund. Welche Feste einen Besuch wert sind, zeigen wir in einer Übersicht.


5. Januar: Heilige Drei Könige - das Weihnachten Mallorcas

Die Ankunft der Heiligen Drei Könige wird auf Mallorca anders als in Deutschland zelebriert. Traditionell kommen die Männer aus dem Morgenland am Abend des 5. Januar und bringen die Weihnachtsgeschenke mit. Sie sollten sich den Umzug in Palma nicht entgehen lassen: Hier legen die Heiligen Drei Könige an der Moll Vell, der alten Mole, mit dem Boot an und ziehen zum Rathaus von Palma. Ihnen folgt eine große Musikparade mit mehreren hundert verkleideten Personen. Auf ihrem Weg durch die Stadt werfen sie Caramelos, spanische Süßigkeiten, in die Zuschauermenge. Ähnliche Umzüge finden am 5. Januar an vielen Orten der Insel statt, zum Beispiel in Alcudia, Sóller und in Andratx.


20. Januar: San Sebastian - Palma feiert seinen Schutzpatron

Was beim Festival San Sebastian in Palmas Straße und auf den Plätzen los ist, sollten Sie selbst erlebt haben: In der Nacht zum 20. Januar wird Hauptstadt Mallorcas zu einem großen Jahrmarkt mit Bühnen, Live-Konzerten und zahlreichen Straßenkünstlern. Auf den Plätzen und in den Straßen grillen Einheimische und feiern den Tag ihres Schutzpatrons. Begleitet werden die Feierlichkeiten von mehreren Events rund um den 20. Januar in Palma.


Mitte Februar: Karneval - große Paraden durch Palma

Auch auf Mallorca wird Karneval gefeiert. Die zwei wichtigsten Paraden gibt es in Palma: Am Samstag findet der Kinderumzug Sa Rueta statt, am Sonntag die Version für Erwachsene. Etwa 3,5 Stunden ziehen die Maskierten auf einer festgelegten Route durch die Straßen von Palma. Die wichtigsten Umzüge finden inselweit Samstag und Sonntags statt.


Anfang März bis Mitte April: Fira del Ram -  Mallorcas großer Jahrmarkt

Mit über 170 Verkaufsständen und 70 Fahrgeschäften ist der Jahrmarkt Fira del Ram ein Besuchermagnet. Die Kirmes findet jährlich von Anfang März bis Mitte April im Industriegebiet Son Fusteret in Palma statt. Am besten erreichen Sie das Veranstaltungsgelände mit der Buslinie 10, ab Palma.


Ostern auf Mallorca

Die Osterzeit gehört auf Mallorca zu den wichtigsten Festzeiten im kirchlichen Kalenderjahr. Die zahlreichen Prozessionen und Traditionen ziehen Pilger aus aller Welt auf die katholisch geprägte Insel. Die Osterwoche, Semana Santa, beginnt am Sonntag vor Ostern, am Palmsonntag. Bereits an diesem Tag ziehen zahlreiche Gläubige durch die Straßen.

Am darauf folgenden Gründonnerstag ist die Crist de la Sang Prozession in Palma. Bei dieser großen Büßerprozession können Sie sehen wie Bruderschaften in mittelalterlichen Kostümen riesige Heiligenfiguren durch die Straßen der Hauptstadt Mallorcas tragen. 
Am Karfreitag können Sie die Kreuzabnahme Prozession in mehreren Orten der Insel ansehen. Vor der Kathedrale La Seu in Palma wird zusätzlich ein Passionspiel aufgeführt.


11. Mai: Sóllers Sieg über die Mauren

Auf Mallorca wird über das Jahr verteilt in vielen Orten an den Sieg der Christen über die Mauren erinnert. Die meisten Festlichkeiten finden im Mai zu diesem Anlass statt. In Sóller wird dieses Ereignis gleich mehrere Tage lang gefeiert, rund um den 11. Mai. Besuchen Sie das Nachspielen der Schlacht am Port de Sóller: Einheimische verkleiden sich zur Erinnerung an das historische Ereignis und kämpfen gegeneinander.


Mitte bis Ende Juni: Festes del Rei en Jaume - Santa Ponsa feiert die Rückeroberung 

In Santa Ponsa wird jeden Juni der erfolgreichen Rückeroberung der Insel durch Jaime I mit dem Festes del Rei en Jaume gedacht. Die Festlichkeiten werden von Konzerten, Ausstellungen, Märkten, Paraden und Tänzen begleitet. Auch hier werden die Kämpfe aus dem Jahr 1229 von Einheimischen nachgestellt. Per Boot landen die Verkleideten in der Bucht von Santa Ponsa und erobern mit Schwertern die Insel. Die Parade startet vom Denkmal "La Creu" direkt am Club Nautic in Santa Ponsa und endet am großen Strand.


23. Juni: Sant Juan - Baden in der Johannisnacht

In der Johannisnacht treffen sich Einheimische zum Grillen und Baden am Strand, schüren gemeinsam Johannisfeuer und ehren damit ihren Schutzheiligen Johannes jedes Jahr in der Nacht vor seinem Namenstag. Die Feierlichkeiten am Strand werden vielerorts von Feuerwerken begleitet. Am besten fahren Sie an einen der großen Strände in der Nähe Ihrer Unterkunft und erleben hautnah das Spektakel mit Musik, Speisen und Getränken.


16. Juli: Fira del Carme -  Parade am Meer

Der 16. Juli ist der Tag der Schutzheiligen der Fischer und Seeleute Fira del Carme. In anderen Ländern ist sie auch unter dem Namen Virgen del Carmen oder Estrella del Mar, der Stern der Meere bekannt. An diesem Tag lohnt sich ein Ausflug an die Küste: In vielen Meeresorten Mallorcas schmücken Fischer und Seeleute eine Statue ihrer Schutzheiligen und bringen sie, gefolgt von einem Umzug, auf ein geschmücktes Boot im Hafen. Vielerorts geht die Prozession zu Wasser weiter und wird von Volkstänzen, Märkten und einem Feuerwerk begleitet.


2. August: Pollensas Sieg über die Piraten 

Wie an vielen anderen Orten der Insel wird auch in Pollensa der Sieg über die maurischen Piraten gefeiert. Am 2. August stellen kostümierte Einwohner den Sieg über die Eindringlinge aus dem Jahr 1550 nach.


15. August: Fiesta Mare de Déu - Entenwerfen in Can Picafort

Eine Besonderheit der Fiesta Mare de Déu in Can Picafort ist das traditionelle Entenwerfen: Vor 2005 wurden lebende Enten den Schwimmern im Meer von einem Boot aus zugeworfen. Zum Sieger wurde der Schwimmer gekürt, der als erster den Strand mit einer lebenden Ente erreichte. Diese Tradition rief Tierschützer auf dem Plan: Heute werden stattdessen Gummienten verwendet.


28. August: Festa de’s Cavall -  Pferdefest in Ses Salines

In Ses Salines nehmen am 28. August jedes Jahres über 3.000 Personen an der Festa de's Cavall teil. Dieses Fest ist abgeleitet vom bekannten Pferdefest auf der Nachbarinsel Menorca.


Erstes Wochenende im September: Fira del Meló - Melonenfest in Vilafranca de Bonany

Am ersten Septemberwochenende dreht sich in Vilafranca de Bonany alles rund um die Melone. Bei einem Besuch des Melonenfestes können Sie nicht nur allerhand Leckereien kosten, sondern auch bei mehreren Wettbewerben zusehen. Der bekannteste ist das Melonenwiegen: Welcher Melonenbauer die schwerste Melone hat, gewinnt – diese können bis zu 18 Kilo schwer werden.


Dritter Samstag im September: Festa des Vermar - Traubenschlacht in Binissalem

Das bekannte Weindorf Binissalem wird gegen Ende der Erntezeit zu einer kleinen Partystadt. Zum Festa des Vermar, zum Erntefest, kommen Besucher aus allen Teilen der Insel um den Wein zu testen und bei den karnevalsähnlichen Umzügen dabei zu sein. Besonders witzig ist das Traubentreten und die Traubenschlacht. Am besten nehmen Sie alte Klamotten und Wechselkleidung mit.


Zweiter Donnerstag im November: Dijous Bo - Herbstmarkt in Inca

Der Herbstmarkt in Inca ist am zweiten Donnerstag im November. Der Dijous Bo ist eine Mischung aus Ökomesse, Markt und Jahrmarkt. An diesem Tag kommen bis zu 200.000 Personen in Incas Innenstadt. Im Mittelpunkt stehen einheimische Produkte wie mallorquinische Weine, Olivenöl, Honig und Meersalz. Daneben werden Handwerksprodukte und mundgeblasenes Glas, Lederwaren und Tongeschirr ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Auch einen Mittelaltermarkt gibt es. Am besten nehmen Sie an diesem Tag einen der zahlreichen Sonderzüge aus Palma, da Parkplätze an diesem Tag Mangelware sind.