Diese Top 5 Insidertipps machen Ihren Urlaub besonders

Fünf Millionen Touristen kommen jährlich nach Teneriffa und tummeln sich in den 10 beliebtesten Urlaubsorte auf Teneriffa, an den malerischen Stränden und in der sehenswerten Naturlandschaft der Insel. Doch ein Urlaub in Teneriffa kann auch in abgelegenere, vom Tourismus nahezu unberührte Gegenden führen.

Teneriffa-Geheimtipps gibt es so einige – wir schlagen Ihnen in jeder Himmelsrichtung ein besonderes Erlebnis vor, dass fernab von touristischen Hotspots einen besonderen Einblick in die Natur und Kultur der Insel bietet und Ihren Urlaub unvergessen macht. 

Diese echten Insidertipps kommen direkt von einem Einheimischen, der seit 40 Jahren auf Teneriffa lebt. Wir veraten Ihnen sein Geheimnis.

GEHEIMTIPP 1

Auf dem Pico del Teide dem Sonnenuntergang zusehen

Teide Teneriffa bei Sonnenaufgang
Wanderung zum Gipfel des Pico del Teide zum Sonnenaufgang


Ein Highlight des Teneriffa-Urlaubs ist die Auffahrt zum Pico del Teide. Doch für den weiteren Aufstieg zum Krater des Pico del Teide benötigen Sie normalerweise eine Genehmigung, die es einige Monate vorher einzuholen gilt. Übernachten Sie jedoch in der Berghütte Refugio de Altavista, können Sie im Morgengrauen den Gipfel des Berges erklimmen und vor dem unglaublichen Panoramablick auf die Vulkanlandschaft den Sonnenaufgang genießen! Allerdings sollten Sie vor 9 Uhr wieder in der Berghütte sein, wenn der Wanderweg wieder geöffnet ist.

Spontanentschlossene können hier die Wanderung online buchen:

Hier Teide - Wanderung auf Teneriffa online buchen
GEHEIMTIPP 2

Den ältesten Drachenbaum der Welt umarmen 

Drachenbaum Teneriffa
Wahrzeichen von Icod de los Vinos – der älteste Drachenbaum der Welt

„El Drago Milenario“ – so nennen Einheimische den ältesten Drachenbaum der Welt, der mehr als 1.000 Jahre alt sein soll und in Icod de los Vinos steht. Der Drachenbaum, der eigentlich ein Agavengewächs ist, ist wahrscheinlich aber „nur“ 600 bis 700 Jahre alt. Mit seinem Umfang von sechs Metern und 17 Metern Höhe ist er aber der Größte seiner Art. Bereits seit 1917 steht der Drago Milenario unter Naturschutz, nicht zuletzt, weil er eine besondere Bedeutung für die Ureinwohner Teneriffas hat. Die Guanchen verehrten ihn als heiligen Baum und nutzen das „Blut des Drachenbaumes“, also den blutroten Saft des Stammes, zur Einbalsamierung von Toten oder zur Heilung von Lepra. Noch heute besuchen Inselbewohner und Touristen im Teneriffa-Urlaub den Drachenbaum mindestens einmal im Jahr, denn ein Besuch verspricht der Legende nach ein langes und glückliches Leben!

Hier steht der besonderer Baum:

Karte

GEHEIMTIPP 3

In einer Guachinche Landwein verkosten 

Guachinche Teneriffa
Sehr empfehlenswert: Die Landweine Teneriffas

Zur Weinernte öffnen die Winzer ihre Garagen, stellen einfache Sitzgelegenheiten auf und verkaufen ihre selbstgemachten Landweine. Um ehrlich zu sein, handelt es sich um keinen echten Geheimtipp mehr: Zwischen 13 und 16 Uhr sind die Guaninches oft so überlaufen, dass man für ein Glas Wein anstehen muss.

Nichtsdestotrotz ist der Besuch einer Guaninche etwas Besonderes, da es ein einzigartiger Einblick in den Alltag der Ureinwohner Teneriffas ist. Oft gibt es nicht nur Wein, sondern auch traditionelle Gerichte vom Grill. Fernab von Restaurants und Cafés in der Großstadt findet man in seinem Urlaub auf Teneriffa hier vielleicht die langersehnte kanarische Hausmannskost zu kleinen Preisen. 

Guachinche Casa Chiqui

C/ Tamaide, 70

38399 Santa Úrsula, Canarias, Spain

Telefon: +34648664620

GEHEIMTIPP 4

In verwunschenen Lorbeerwäldern Hexen auf die Spur kommen

Mercedeswald Teneriffa
Einer der geheimnisvollsten Ausflugsziele Teneriffas: der Mercedeswald im Anaga-Gebirge

Durch den Osten Teneriffas zieht sich das Anaga-Gebirge, das für seinen dichten Lorbeerwald – den Mercedeswald - bekannt ist. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit hängt über der Gegend ein für den Osten der Insel charakteristischer Nebel. Die Nebelschwaden tauchen vor allem den Lorbeerwald mit seinen grün vermoosten Bäumen und riesigen Farnen in eine gespenstische Atmosphäre. Die angenehm frische Luft und die gut begehbaren Pfade machen die Lorbeerwälder aber zu einer wunderbaren Wandergegend. Mit einem geheimnisvollen Nebeneffekt, denn um die Gegend ranken zahlreiche Mythen und Legenden. Noch heute sollen hier Hexen und ganze Coven leben, die sich zu Riten zusammenfinden. Läuft Ihnen bei Ihrer Wanderung durch das Anaga-Gebirge ein kalter Schauer über den Rücken, wissen Sie nun, warum!

So finden Sie den Mercedeswald:

Von San Cristóbal de La Laguna fährt man auf den Camino de las Mercedes (TF-12). Im dritten Kreisverkehr ist der spanische Name des Mercedeswaldes "Bosque de la Mercedes" ausgeschildert. Nach etwa einer Viertelstunde erreicht man Cruz del Carmen. Folgen Sie nun dem Camino Hondo und fahren in nördlicher Richtung zu den Bergdörfern Batan de Abajo und Pedro Alvarez.

GEHEIMTIPP 5

Auf der Punta de Teno mit Fernblick schnorcheln 

Punta Teno Teneriffa
Das westlichste Ende Teneriffas in Punta de Teno  - Foto By H. Zell - Own work

Die Punta de Teno ist eine Halbinsel im äußersten Westen Teneriffas. Allein die Anreise ist ein Erlebnis, denn nur die etwas holprige Landstraße TF-445 führt von Buenavista del Norta nach Punta de Teno. Bei Sturm und Regen sollten Sie die schmale Straße am besten gar nicht befahren! Ein rot-weißer Leuchtturm markiert den westlichsten Punkt der Insel und zählt zu den beliebten Fotomotive Teneriffas. Doch wer die Fahrt zur Punta de Teno auf sich nimmt, wird mit einem Weitblick in den Süden auf die Klippen von Los Gigantes belohnt. Außerdem lädt der Ort zum Schnorcheln ein, denn in seiner steinigen Bucht herrscht eine besondere Artenvielfalt an Fischen. Dazu gehören der Trompetenfisch, der kleine Drachenkopf, Eidechsenfische, Kugelfische und verschiedene Brassen. 

Adresse:

8480 Buenavista del Norte, Santa Cruz de Tenerife

Viel Spaß beim Erleben und Genießen!

 

 

Sie haben bestimmte Vorstellungen haben, wie Ihr Urlaub auf Teneriffa verlaufen soll? Dann erfahren Sie hier die Highlights auf Teneriffa für jeden Urlaubstyp.

 

sunbonoo empfiehlt - Teneriffa Erlebnisse für jeden Urlaubstyp

Von Aktivurlaub mit Wassersport, Radfahren und Wandern und Kulturreisen in die Geschichte, Traditionen und Bräuche der kanarischen Insel bis hin zum Wellnessurlaub an den Stränden Teneriffas – Teneriffa hält für jeden Urlaubstyp die richtigen Erlebnisse bereit.

Wir wiederholen uns, wenn wir sagen, dass fünf Sinne und eine Woche Urlaub in Teneriffa kaum ausreichen, die atemberaubende Vielfalt der kanarischen Inselschönheit bis in den letzten Winkel zu erkunden.

sunbonoo hat Ihnen die drei besten Empfehlungen für Teneriffa zusammengestellt – je nachdem, ob Sie zu den Naturliebhabern, Kulturfreunden, Aktivurlaubern, Entdeckern und Nachtschwärmern gehören oder als Familie nach Teneriffa reisen.

Empfehlungen aller Urlaubstypen hier im Überblick