Welcher Urlaubstyp sind Sie? Teneriffa für alle Fälle

 

Teneriffa wandern Teide Nationalpark
Die Natur Teneriffas erkunden Sie am besten auf Wander- und Radtouren durch den Nationalpark El Teide

 

Teneriffa Erlebnisse für Naturliebhaber

 

Die besondere Lage der Insel im Atlantischen Ozean, unweit der Küste Afrikas, und der Einfluss der Nordost-Passatwinde führen zu einer besonders atemberaubenden Naturvielfalt auf Teneriffa. Für Urlauber, die gern auf eigene Faust bei Wanderungen und Radtouren durch die Natur die Flora und Fauna eines Landes entdecken, bieten sich im Urlaub in Teneriffa unzählige Gelegenheiten! Die Top 3 sunbonoo-Empfehlungen für Naturliebhaber:

1. Nationalpark El Teide

Geschichte, Klima und Vegetation – immer spielt der 3.718 Meter hohe Vulkan Pico del Teide eine entscheidende Rolle. Aus gutem Grund ist der Nationalpark El Teide deshalb eine der größten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Teneriffa. Am besten mieten Sie ein Auto und fahren auf der Landstraße TF-24 von Norden nach Süden (oder umgekehrt) durch den Nationalpark, der seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Während der Fahrt bekommen Sie die Flora und Fauna, die in den beiden Himmelsrichtungen gegensätzlicher nicht sein könnte, wie auf dem Servierteller präsentiert. Krönen Sie Ihren Ausflug und fahren mit der Seilbahn zum höchsten Aussichtspunkt des Pico del Teide. Von hier aus offenbart sich ein unvergesslicher Blick auf die einzigartige Vulkanlandschaft, die Teneriffa prägt!

2. Botanische Gärten

Das Klima Teneriffas begünstigt sechs sehr verschiedene Vegetationszonen, die Sie auf eigene Faust in der Natur erkunden, aber auch in einem der vielen botanischen Gärten auf der Insel bewundern können. Hier präsentiert sich Naturbegeisterten die geballte Vielfalt der Flora und Fauna Teneriffas. Ein begehrter botanischer Garten ist der Jardín Botánico im Südosten von Puerto de la Cruz. Seit dem 18. Jahrhundert werden hier – ursprünglich auf Anordnung des Königs Carlos III. – tropische und subtropische Pflanzen gesammelt. Die umfangreichste Orchideenkollektion finden Sie im über 200 Jahre alten Jardín Sitio Litre in Puerto de la Cruz. Für die meisten der Gärten liegt der Eintrittspreis bei etwa 5€, in Parkanlagen kommen Sie in der Regel ohne Eintritt. Etwas kostspieliger ist der Besuch des botanischen Gartens in Güímar. Für einen Eintrittspreis von 16€ finden Botanikliebhaber hier nicht nur die Pyramiden von Guímar, bei denen es sich eigentlich um Terrassenbauten handeln, sondern auch eine aufregende Sammlung der weltweit giftigsten Pflanzen.

3. Die Strände Teneriffas

An den Stränden Teneriffas trifft die atemberaubende Naturvielfalt der Insel aufeinander: pechschwarze Vulkanstrände oder gold-gelbe Sandstrände, die von Kakteen und Palmen umgeben sind, stehen vor beeindruckenden Fels- und Klippenkulissen. An vielen der 40 Strände Teneriffas hat man einen atemberaubenden Blick auf die Weite des Atlantischen Ozeans – und bei gutem Wetter auf die Nachbarinseln La Gomera oder Gran Canaria. Am besten erkunden Sie die Strände Teneriffas bei Küstenwanderungen, auf denen Sie die wunderschöne zerklüftete vulkanische Küstenlinie bewundern können.

 

Geführte Wanderungen finden Sie hier:

Wanderungen auf Teneriffa buchen

 

 

Karneval auf Teneriffa
Der Karneval in Teneriffa ist eines der wichtigsten kulturellen Ereignisse im Jahr!

 

Teneriffa Erlebnisse für Kulturfreunde

 

Da Teneriffa vor mehr als 12 Millionen Jahren aus vulkanischen Aktivitäten des Pico del Teide entstand, blickt die größte der sieben Kanarischen Insel auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück. Viele der Sehenswürdigkeiten in Teneriffa stehen im Zusammenhang mit dem Vulkanismus und sind in der reichhaltigen und sehr gegensätzlichen Natur zu finden. Doch auch, wenn Sie sich für die Kultur der Kanaren interessieren oder der Geschichte der Ureinwohner Teneriffas auf die Spur gehen wollen, bleibt auch dieser Wunsch nicht unerfüllt. Die Top 3 sunbonoo-Empfehlungen für Kulturfreunde:

1. Karneval Santa Cruz de Tenerife

Feste und Feiertage werden in Teneriffa großgeschrieben, doch kaum eines wird so groß im Kalender angestrichen wie der Karneval in Teneriffa, der auch auf der „Insel des ewigen Frühlings“ die fünfte Jahreszeit einläutet. Vom Bergdorf bis in die Großstädte wird für fünf Tagen vor der Fastenzeit der Ausnahmezustand ausgerufen - wie man es sonst nur vom Karneval in Rio de Janeiro kennt. Vor allem in der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife sowie in Puerto de la Cruz ist am meisten vom Karneval zu spüren. Für Touristen ist der Karneval in Teneriffa ein einmaliges Erlebnis, um die traditionelle kanarische Folklore, Bräuche wie das Bestatten der Sardine am Aschermittwoch oder die Krönung der Karnevalskönigin mitzuerleben. Höhepunkt ist der spektakuläre Festtagsumzug am Karnevalsdienstag, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

2. Kulturhauptstadt La Laguna

Wahre Kulturliebhaber müssen in Ihrem Urlaub auf Teneriffa die zweitgrößte Stadt der Insel, La Laguna, besuchen. Der offensichtlichste Grund ist der sehenswerte historische Stadtkern, der als Zentrum von Kunst und Kultur, zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die „Kulturhauptstadt“ Teneriffas bietet alle denkbaren Möglichkeiten, um mehr über die Geschichte der einstigen Hauptstadt zu erfahren. Wenn Sie im Zentrum an der Touristeninformation eine der mehrsprachigen kostenlosen Stadtführungen buchen, erhalten Sie noch detailliertere Einblicke in die kanarische Kultur. Viele Touren manövrieren nicht nur an den historischen Gebäuden der Stadt vorbei, sondern führen hinter die Türen der Bauten.

3. Museen und Ausstellungen

Abseits der Feste und Feiertage auf Teneriffa, an denen Sie die Kultur der Kanareninsel hautnah erleben können, laden viele Museen und Ausstellungen ein, sich über die Bräuche und Traditionen der Bewohner der Insel zu informieren. Einen faszinierenden Einblick in die Geschichte von Teneriffa gibt das Museo de Naturaleza y Arqueologia in Santa Cruz. Unter den Exponaten, die auch schon ausgestorbene Arten ausstellen, sind die Mumien der Guanchen ein wahres Highlight! Deutschsprachige Führungen finden mittwochs, 10 Uhr statt. Freitags und samstags ab 16 Uhr hat das Museum freien Eintritt. Eines der ersten zeitgenössischen Museen Spaniens finden Sie in Puerto de la Cruz. Das Museum für zeitgenössische Kunst Eduardo Westerdahl (MACEW) versammelt die wichtigsten Kunstwerke spanischer und kanarischer Künstler des 20. Jahrhunderts. Nutzen Sie einen tag Ihres Urlaubs in Teneriffa – vielleicht bei Regen –, um in der Nähe Ihrer Unterkunft Museen und aktuelle Ausstellungen zu entdecken. Es lohnt sich!

 

 

Tauchen auf Teneriffa
Viele Surfer zieht es das ganze Jahr über nach Teneriffa - beispielsweise an den Playa de Almaciga

 

Teneriffa Erlebnisse für Aktivurlauber und Entdecker

 

Teneriffa-Urlauber, die nach Abenteuer und Adrenalinkicks suchen, werden auf der Kanareninsel schnell fündig. Für einen Aktivurlaub mit Wassersport wie Surfen, Wind- und Kitesurfen sowie Segeln oder anspruchsvollen Wanderungen und Radtouren ist die Insel genau der richtige Urlaubsort! Auf Teneriffa müssen Sie Ihre kostbare Zeit keinesfalls mit Langeweile auf dem Hotelzimmer verbringen. Die Top 3 sunbonoo-Empfehlungen für Aktivurlauber und Entdecker:

1. Surf- und Tauchkurse

Teneriffa ist ein Mekka für Surfer, die entlang der nördlichen und südlichen Küste die besten Spots zum Wellenreiten finden. Begünstigt durch den Pico del Teide, der die Nordost-Passatwinde in Schach hält, gibt es auf Teneriffa die perfekten Bedingungen zum Wellenreiten – und das ganzjährig! Fortgeschrittene treffen sich am Playa del Soccoro und am Playa La Americas oder in den Orten El Médano sowie in Puerto de la Cruz und Bajamar. Auch Wind- und Kitesurfer sowie Segler nutzen die perfekten Wetterbedingungen für sich! Wer noch nie ein Surfbrett betreten hat, findet an vielen Stränden Teneriffas Surfcamps – in Punta del Hidalgo finden sich sogar zwei Surfschulen, eine davon sogar mit einem deutschsprachigen Surflehrer, um das Wellenreiten zu lernen.

2. Coasteering

Eine beliebte Aktivität auf Teneriffa ist das Coasteering: Dabei muss es nicht bei Küstenwanderungen bleiben, es werden außerdem Kajaktouren, Schnorcheln im Atlantik, Klettern an Steilküsten oder Cliff Jumping angeboten. In Orten wie Costa Adeje, Arona oder der Inselhauptstadt Santa Cruz können Sie Ihrer Abenteuerlust auf den Zahn fühlen und eine besondere Teneriffa-Erinnerung mit nach Hause nehmen!

3. Wandern

Wandern – was zunächst nicht nach Aktivurlaub klingt, erlebt auf Teneriffa andere Dimensionen. Als Vulkaninsel, die durch die Passatwinde gezeichnet ist, kann die Insel ein Gelände vorweisen, dass sowohl zu gediegenen Touren durch die Lorbeer- und Pinienwälder einlädt als auch zu schwierigeren Routen durch die zerklüftete Vulkanlandschaft. Wenn Sie ein geübter Wanderer und erfahrener Kletterer sind, finden Sie auf der Insel einige anspruchsvolle Routen, die Ihren Teneriffa-Urlaub unvergesslich machen! Zwei der aufregendsten Wanderrouten führen durch die Höllenschlucht „Barranco del Inferno“ und die Schlucht von Masca.

 

Alle Wassersportangebote auf Teneriffa finden Sie hier:

Wassersportangebote buchen

 

Teneriffa Ausflüge mit Kindern - Loropark
Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien ist der Loro Parque – nicht zuletzt wegen seiner riesigen Papageien- und Sittichsammlung

 

Teneriffa Erlebnisse für Familien

 

Teneriffa mit Kindern – kein Problem! Die Insel ist perfekt für einen Urlaub mit Kindern und bietet abwechslungsreiche Möglichkeiten von sportlichen Aktivitäten über Ausflüge in Tier- und Wasserparks und Strandtage bis hin zum kinderfreundlichen Sightseeing. Dabei ist für alle etwas dabei, denn um als Familie gemeinsam den Teneriffa-Urlaub zu genießen, müssen nicht nur die Kinder in Schach gehalten werden! Die Top 3 sunbonoo-Empfehlungen für Familien:

1. Loro Parque

Der Loro Parque liegt im Westen von Puerto de la Cruz und ist nicht nur der größte Tierpark der Kanaren, sondern ein „El ‚must‘ de Canarias“ – so das Motto des Parks – für einen Familienurlaub in Teneriffa. 1972 von dem Deutschen Wolfgang Kiessling eröffnet, gilt der Park bis heute als größter und wichtigster Papageienpark, der sich für die Zucht und Erhaltung von Papageien und Sittichen einsetzt. Beliebt (und umstritten) sind auch die großen Delphin- und Seelöwenshows, die viele Besucher anziehen. Für einen Ausflug mit Kindern ist der Besuch des Loro Parque perfekt, denn auf 135.000 Quadratmetern Fläche gibt es etwa 4500 Tiere in 570 Arten zu entdecken – darunter auch Tiger, Schimpansen, Gorillas und viele weitere zoologische Attraktionen!

Loro Parque hier buchen

2. Siam Park

Wenn Ihre Jüngsten Wasserrutschen, Wellenbäder und Vergnügungsparks lieben, dann sollte der Besuch des Siam Park in Costa Adeje unbedingt auf Ihrer To-Do-Liste Ihres Teneriffa-Urlaubs mit Kindern stehen! Europas größter Wasserpark ist wie für Familien gemacht und bietet auf einem über 18 Hektar großen Areal spektakuläre Wasserrutschen wie die 28 Meter hohe Wasserrutsche „Tower of Power“. Während die Kleinsten auch im Kinderbecken planschen können, können sich größere Kinder – und selbstverständlich auch die Erwachsenen – an der größten Wellenanlage der Welt probieren. Die Anlage, auf der sich abends professionelle Surfer messen, simuliert bis zu 40 verschiedene Wellenarten. „The Water Kingdom“ in Costa Adeje in der Nähe der Playa Las Americas ist ein aufregendes Ausflugsziel – für Familienurlauber mit Kindern, Wasserratten und Adrenalinjunkies!

Siam Park hier buchen

3. Museum für Wissenschaft und Kosmos

Sightseeing und Familienurlaub – das geht! Auf der Kanareninsel gibt es zahlreiche Möglichkeiten, auch mit Kindern die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Teneriffas zu entdecken. Vor allem die vielen, oft kinderfreundlichen Museen laden dazu ein, sich Ihr Teneriffa mit Kindern für die gesamte Familie spannend zu gestalten. Mit etwas älteren Kindern sei der Besuch des Museo de la Ciencia y el Cosmos in San Cristóbal de la Laguna ans Herz gelegt. In dem Museum, das besser als Wissens- und Vergnügungspark mit Planetarium bezeichnet werden sollte, können technikbegeisterte Kinder und Entdeckernaturen mit den vielen Exponaten experimentieren. Spielerisch lernen sie etwas über Astronomie, die Gesetze der Natur und die Funktionen des eigenen Körpers dazu lernen. Nach dem Bildungsausflug können Sie Ihre Kinder mit einem Eis in der Innenstadt La Lagunas oder einem Ausflug an einen der vielen Strände Teneriffas belohnen!

 

Alle Ausflüge und Touren auf Teneriffa mit Kindern finden Sie hier:

Touren mit Kindern buchen

 

Nachtleben Teneriffa
Wer in Teneriffa das Nachtleben sucht, wird vor allem in den Insel-Großstädten fündig

 

Teneriffa Erlebnisse für Nachtschwärmer

 

Auf der Suche nach dem aufregenden Nachtleben auf Teneriffa, Bars, Clubs und Salsa-Parties, müssen Sie keine weiten Reisen unternehmen. Auf der Insel gibt es einige, für ausgelassene Bar- und Clubnächte prädestinierte Orte, die oft nur einen Katzensprung von Ihrem Urlaubsort entfernt sind. Dazu gehören in erster Linie La Laguna, Puerto de la Cruz und Playa de las Américas. Für jeden dieser beliebten Urlaubsorte Teneriffas haben wir drei Empfehlungen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Die Top 3 sunbonoo-Empfehlungen für Nachtschwärmer:

1. Playa de las Américas

Akustiko Cocktail – der beste Mojito in Los Cristianos

Calle Jesus Dominguez Grillo, 12, 38650 Arona, Santa Cruz de Tenerife

Öffnungszeiten Akustiko Cocktail:

Montag bis Sonntag 18:30 bis 23:30

SAX Rock Bar – jeden Tag Rock-Musik und Live-Bands

Calle México, 3, 38650 Arona, Santa Cruz de Tenerife

Öffnungszeiten SAX Rock Bar:

Montag bis Sonntag 21:00 bis 02:00

Tramps – der selbsternannte „King of Clubs“

Centro Comercial Starco, Av. Arquitecto Gómez Cuesta, s / n, 38660 Playa de las Américas

Öffnungszeiten Tramps:

Montag bis Sonntag 23:00 bis 06:00

Berühmt berüchtigt ist die Partymeile in Playa de las Américas – die „Las Veronicas“! In den unzähligen Bars und Nachtclubs, in denen von Pop und Rock über Salsa bis hin zu Jazz und aktuellen Partyhits alles gespielt wird, können Sie die Nacht zum Tag machen. Als einer der beliebtesten Ausflugsziele zum Feiern ist der Ort auf Touristen ausgelegt – Einheimische sind unter den Feiernden nur wenige zu finden. Auf der Suche nach dem besten Nachtleben auf Teneriffa landen Sie früher oder später in einem Abschnitt, in dem in jedem Haus jeweils zwei Bars oder Diskotheken untergebracht sind. Lange nach der richtigen Party suchen muss man in Playa de Las Americas also nicht!

Viele Teneriffa-Urlauber kommen an den Ort an der Nordküste, da hier das Nachtleben in den viele Bars, Lounges und Diskotheken pulsiert. Vor allem die Partymeile in Playa de las Américas – die „Las Veronicas“- ist bekannt für seine Bars und Nachtclubs, in denen bei Pop und Rock, Salsa oder Partyhits das Tanzbein geschwungen wird. In Playa de Las Américas gibt es sogar einen Abschnitt, in dem in jedem Haus jeweils zwei Bars oder Diskotheken untergebracht sind. Man stolpert hier sprichwörtlich von einer Party zur nächsten!

2. La Laguna

La Orchila – der gemütlichste Pub von La Laguna mit DJ

Calle Dr. Antonio González, 13, 38205 San Cristóbal de La Laguna

Öffnungszeiten La Orchila:

Montag bis Sonntag 22:00 bis 03:30

El Búho – „musica en vico“ mit Live-Bands

Calle Catedral, 3, 38205 San Cristóbal de La Laguna, Santa Cruz de Tenerife

Öffnungszeiten El Búho:

Montag – Samstag 19:00 – 04:00 Uhr (Sonntag geschlossen)

Atomic! – Tapas-Bar mit dem Motto “Make La Laguna Rock Again”

Calle Heraclio Sanchez, 27, 38204 San Cristóbal de La Laguna

Öffnungszeiten Atomic!:

Dienstag – Samstag, 18:00 – 02:00 Uhr (Montag und Sonntag geschlossen)

La Laguna ist nicht nur die Kulturhauptstadt Teneriffas, sondern auch eine Universitätsstadt. Dank der 25.000 pulsiert gerade hier das Nachtleben Teneriffas! Wenn nicht gerade Semesterferien sind und einheimischen Studenten die Stadt verlassen, wird in dem Häuserblock “El Quadrilatero” gefeiert, hier reihen sich Bars und Diskotheken dicht nebeneinander. In der Studentenstadt sind besonders viele Promoter unterwegs, die mit kostenlosen Kurzen, den Chupitos, in Bars und Discos locken wollen. La Laguna ist das Teneriffa für junge Leute, was natürlich nicht bedeutet, dass sich nicht auch ältere Semester unter das einheimische Partyvolk mischen dürfen!

In der Universitätsstadt San Cristobal de La Laguna leben 25.000 Studenten, die hier das Nachtleben Teneriffas in der Hand haben! In dem Häuserblock, der „El Quadrilatero” genannt wird, reihen sich Bars und Diskotheken dicht nebeneinander. Etwas ruhiger wird es in La Laguna nur, wenn die Studenten in den Semesterferien die Stadt verlassen. Ansonsten können Sie sich sicher sein, in der Kultur-, Universitäts- und Studentenstadt immer eine Gelegenheit zu finden, sich unter das (eher jüngere) Partyvolk zu mischen. Wenn Sie sich nicht für eine Bar, Lounge oder Disco entscheiden können, helfen Ihnen die vielen Promoter weiter, die besonders in La Laguna durch die Straßen ziehen. Mit „chupitos“, kostenlosen kleinen Schnäpsen, und vergünstigtem Eintritt locken Sie in die vielen Bars und Clubs. 

3. Puerto de la Cruz

The Molly Malone – Teneriffas bester Irish-Pub mit Live-Musik

C/Las Lonjas 4, 38400 Puerto de la Cruz, 38400 Puerto de la Cruz

Öffnungszeiten The Molly Malone:

Montag – Samstag, 20:00 – 01:00

Las Tejas Verdes – die perfekte Bodega mit kanarischer Live-Musik

Calle Puerto Viejo, 28, 38400 Puerto de la Cruz

Öffnungszeiten Las Tejas Verdes:

Montag – Sonntag 20:00 – 01:00

Azucar – Salsa-Bar mit Dachterrasse

Calle de Obispo Perez Caceres, 2, 38400 Puerto de la Cruz

Öffnungszeiten Azucar!:

Montag – Sonntag 22:00 – 06:00

Wer seinen Urlaub im Norden verbringt, findet das Nachtleben Teneriffas auch in Puerto de la Cruz rund um die Avenida Generalísimo und den Plaza del Charco. Die übersichtliche Innenstadt ist wie dafür gemacht zu Fuß durch die Fußgängerzone zu ziehen, in die vielen gemütlicheren Bars oder Lounches. Beliebt ist die Salsa-Bar Azucar, auf dessen traumhafter Dachterrasse man einen guten Blick über die nachthelle Stadt hat. In Puerto de la Cruz finden sich außerdem auch einige Schwulen- und Lesbenbars, in denen die LGQBT+-Gemeinde ausgelassen feiert! Party-Höhepunkt des Jahres ist definitiv der Karneval auf Teneriffa, der für Partyurlauber auf Teneriffa definitiv ein Muss ist. 

Im Norden gibt Puerto de la Cruz den Ton an, wenn es um das beste Nachtleben Teneriffas geht. Entlang der Avenida Generalísimo und am Plaza del Charco finden sich die meisten Bars und Lounches. Dabei kommt gerade Party-Hoppern die übersichtliche Innenstadt zu Gute, denn in der Fußgängerzone reichen sich die gemütlicheren Bars oder Lounches aneinander. Für Party-Urlauber auf Teneriffa ein absoluter Höhepunkt des Jahres ist der Karneval auf Teneriffa! Wenn Sie im Februar und März auf im Urlaub auf Teneriffa sind, sollten sich das spektakuläre Event, das nach dem Karneval in Rio de Janeiro der zweitgrößte Fasching ist, nicht entgehen lassen.

Vielleicht müssen Sie aber gar keine weitere Reise auf sich nehmen: Die meisten größeren Hotels veranstalten eigene Shows, die auch von hotelfremden Personen besucht werden dürfen. In vielen Restaurants und Bars gibt es spät abends oft Live-Musik-Angebote – gehen Sie nach dem Essen also nicht gleich nach Hause. Auf Teneriffa finden Sie immer einen Ort, um den Abend nicht auf dem Hotelzimmer zu verbringen!

 

Alle Angebote zum Nachtleben auf Teneriffa hier:

Nachtleben-Angebote hier buchen

Sehenswürdigkeiten Teneriffa Die Top 5 Geheimtipps auf Teneriffa
sunbonoo empfiehlt: Teneriffa Erlebnisse für jeden Urlaubstyp
Teneriffas berühmte Höhlen