Eintrittstickets für den Freizeitpark auf Teneriffa online buchen

In Teneriffas Freizeitparks gibt es viel zu erleben. Die Freizeitparks eignen sich auch perfekt für Ausflüge mit der mit Kindern. Hier finden Sie alle Informationen, Öffnungszeiten und Eintrittspreise der 8 verschiedenen Themen- und Freizeitparks auf Teneriffa im Überblick. Buchen Sie Ihr Wunschticket gleich online - günstiger als vor Ort! Sollten Sie nicht mobile sein, stehen auch Touren mit Abholung von Ihrer Unterkunft zur Verfügung. Erleben Sie einen spannenden Ausflug mit der Familie im Wasserpark, im Tierpark mit Delfinshow oder im Aquarium auf Teneriffa, dem Loro Park im Norden der Insel.
Teneriffa Freizeitparks
Teneriffa Freizeitparks
90 100
Basierend auf 45 Bewertungen von sunbonoo Kunden

Einen Tag im Freizeitpark auf Teneriffa verbringen? Hier alle Parks im Überblick

Familienfreundlich, abwechslungsreich und abenteuerlich – das sind die Freizeitparks auf Teneriffa. Ob Wasserspaß im Siam Park oder Staunen im Jungle Park Las Águilas, als Ausflugsziel bieten die Erlebniswelten der Insel eine schöne Kombination aus Aktivurlaub, Spaß und Spiel. Auch Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Die Klettertour durch den „Forestal Park“ ist Landschaftstour mit Nervenkitzel. Für seine Delfinshow ist das Aqualand Costa Adeje berühmt.

Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist der Loro Park Teneriffa mit seiner bunten Vogelwelt und seinen beeindruckenden Tiershows. Dem Artenschutz haben sich Einrichtungen wie der Monkey Park und der Botanische Garten Puerto de la Cruz verschrieben, die mit ihrer Arbeit anerkannt sind.

Um Ihnen die Vielfalt und die Möglichkeiten vor Augen zu führen, haben wir hier eine Auswahl an Freizeitparks auf Teneriffa zusammengestellt.

 

1. Siam Park Teneriffa

2. Loro Park Teneriffa

3. Aqualand Costa Adeje Teneriffa

4. Monkey Park Los Christianos

5. Jungle Park Las Águilas

6. Kletterpark „Forestal Park“

7. Botanischer Garten Puerto de la Cruz

8. Palmetum Santa Cruz

 

 

1. Siam Park Teneriffa

Halten Sie sich gut fest: die spektakulären Wasserrutschen im Siam Park Teneriffa könnten Ihnen den Atem rauben. Spätestens, wenn sie vom 28 Meter hohen „Power Tower“ die fast senkrechte
Bahn hinab- und zum Finale direkt durch ein Haifischbecken rauschen. Europas größtes
Wassererlebnisbad im Süden Teneriffas bietet in vielerlei Hinsicht Superlative.

Im Siam Park kommt die gesamte Familie auf ihre Kosten. Auch für Kinder gibt es Areale mit Spaßfaktor. Die 18,5 Hektar große Anlage in Costa Adeje wurde im Stil des alten Königreichs Siam gestaltet, so dass man sich hier wie im Asienurlaub fühlt. Um alles zu sehen und möglichst keine der Attraktionen zu verpassen, sollte man einen Tagesbesuch einplanen.

Die Rutschen im Siam Park versprechen rasante Abfahrten und Nervenkitzel. Die Achterbahn unter
den Rutschen ist „Singha“. Auf der 240 Meter langen Strecke erleben Sie während dieser Fahrt
mehrere Richtungswechsel und durchfahren einige Kurven mit Höchstgeschwindigkeit. Im Vulkan werden viele erstmal ganz leise, weil sie nichts sehen. Über eine absolut dunkle Rutschbahn gleiten Sie hier auf einem Schwimmreifen in das Innere des Vulkans und erleben dort eine rasante Lasershow im Takt der Geschwindigkeit, bevor es dann mit Tempo weitergeht.

Den vielleicht größten Adrenalinschub, aber auch Spaßfaktor bietet „The Dragon“. Nach einer steilen Abfahrt landen Sie mit Ihrem runden Schlauchboot in einem der beiden riesigen Trichter und fahren die Wände rauf und runter. Und einzig der Wasserstrom bestimmt, wohin Sie gleiten.

Zu den Sicherheitsvorkehrungen im Siam Park gehört die Einweisung der Besucher durch das Personal.
Die Mitarbeiter erklären vor jedem Start, wie man Kopf, Arme und Beine halten muss. Wer nach all dem Spaß und Adrenalin erstmal eine Verschnaufpause braucht, der gönnt sich eine entspannte Flussfahrt auf dem Mai Thai River, um dann in das Surfer-Paradies zu wechseln. Das Wellenreiten am weißen Sandstrand gehört für Wassersportfreunde zu den absoluten Highlights im Siam Park. Im „Wave Palace“ können bis zu drei Meter hohe Wellen und 40 verschiedene Wellenarten erzeugt werden. Das ist auch für die Badegäste ein Erlebnis wie im Meer.

Speziell für Kinder wurde der Sawasdee-Bereich mit Wasserdschungel und verschiedenen kleinen Rutschen konzipiert. Ein riesiger Wasserspielplatz versteckt sich in „Lost City“. Minirutschen, Klettermöglichkeiten und eine regelmäßige Dusche aus dem überdimensionalen Wassereimer bereiten den kleinen Gästen hier viel Vergnügen.

Siam Park Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 08:30 bis 18:45 Uhr

Siam park Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 12 Jahre: 38 € pro Person

Kinder (3-11 Jahre): 26 € pro Person

Baby bis 3 Jahre kostenlos!

Es gibt auch Tickets mit Abholung.

Hier günstiger online buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/siam-park-teneriffa-3556

 


 2. Loro Park Teneriffa

Mit der weltweit größten Papageien-Zucht, dem europaweit größten Delfinarium und dem ersten Tunnelaquarium ist der Loro-Park im Inselnorden eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Teneriffa. Dafür sorgen vor allem die ungeheure Artenvielfalt und die beachtliche Größe des Zoos. Auf rund 125 000 Quadratmetern leben hier Spezies der vier großen Gruppen: Säugetiere, Vögel, Fische und Reptilien.

Für einen Familienurlaub mit Kindern hat dieses bunte Paradies einige Attraktionen im Programm. Wer einen Ausflug auf Teneriffa plant, sollte eine Tagesetappe einplanen, um den Loro Park in Puerto de la Cruz zu erkunden und sich für die verschiedenen Shows Zeit nehmen. Zu den beeindruckendsten Momenten gehört der Auftritt der Orcas und ihrer Trainer im Pool. Auch das amüsante Schauspiel der Seelöwen begeistert Kinder und Erwachsene.

Der Loro Park Teneriffa wurde Anfang der 70er Jahre als Auffangstation für Papageien gegründet und beherbergt mit 2000 Exemplaren inzwischen die bunteste Kollektion, die man sich vorstellen kann. Bei einem Besuch der großen Volieren werden Sie feststellen, wie lustig, temperamentvoll und gastfreundlich Papageien sind. Auf der Babystation können Besucher sich über die Aufzucht von Papageien-Küken informieren.

Der weitläufige Park ist in zwölf Bereiche untergliedert, die jeder für sich genommen ein Erlebnis sind. Da wären das Königreich der Löwen am Drachenbaumhügel, der Orchideen-Garten mit seinem prachtvollen Blütenmeer und die beeindruckende Aquarienwelt. Haie und andere imposante Meeresbewohner sowie Korallen und hunderte elegante Quallen bewegen sich in diesem gläsernen Bereich so nah um sie herum, als wären Sie auf einem Tauchgang.

Alles andere als Schnee und Eis würde man auf der Sonneninsel Teneriffa erwartet. Und doch ist die Antarktis im Reich der Pinguine Realität. Handschuhe und Pullover brauchen Sie trotzdem nicht, um einen Blick auf den „Planeten der Pinguine“ zu werfen. Der Lebensraum der flugunfähigen Seevögel wurde so naturgetreu wie möglich nachgebaut, weshalb auf ihrer Seite der Glasfront Minusgrade herrschen und auch das Meerwasser deutlich kühler ist.

Auch Kinder können im Loro Park ihrem Entdeckerdrang folgen. In einem Erlebnisdschungel können sie über Hängebrücken und auf Bäume klettern, um sich nach einer aufregenden Erkundungstour in der Höhe über eine Rutsche wieder hinabtragen zu lassen. Im 3-D-Kino wird eine exklusive Version des Abenteuerfilms „RIO“ gezeigt, der teilweise im Dschungel des Amazonas spielt. Der Loro Park hat natürlich auch einen Dschungel, in dem Lianen, Palmen und viele andere Pflanzen zu finden sind. Zwischen den Bäumen fliegen und singen die Aras und die Wasserfälle geben diesem kleinen Paradies einen besonderen Klang.

In mehreren Sprachen wird eine Discovery-Tour angeboten, die Besucher auch hinter die Kulissen dieses Tierparks blicken lässt. Bis zu 1,2 Millionen Besucher kommen jährlich in den Loro Park Teneriffa, der zu einem der weltbesten Zoos gekürt wurde. Der Eingang zum Park mutet ähnlich exotisch an wie ein Großteil seiner tierischen Bewohner. Der Tierparkgründer hat im Empfangsbereich ein thailändisches Dorf errichten lassen. Die sechs Häuser im siamesischen Stil wurden von Handwerkern und mit Material aus Thailand gebaut. In einem ist die weltweit größte Sammlung von Porzellan-Papageien untergebracht.

Loro Park Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 08:30 bis 18:45 Uhr

Loro Park Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 12 Jahre: 38 € pro Person

Kinder (3-11 Jahre): 26 € pro Person

Baby bis 3 Jahre kostenlos!

Es gibt auch Tickets mit Abholung.

Hier online günstiger buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/tickets-loro-parque-teneriffa-3313

 


3. Aqualand Costa Adeje Teneriffa

Mit der weltweit besten Delfinshow sowie reichlich Wasserspaß für Kinder und Erwachsene lockt das Aqualand Costa Adeje nach San Eugenio Alto im Süden Teneriffas. Die familienfreundliche Anlage bietet Abenteuer-Rutschen, eine schöne Wasserlandschaft, einen Wellenpool und einen Kinderbereich mit viel Platz zum Toben und Planschen. Im Aqualand Costa Adeje kann man einen erlebnisreichen Urlaubstag verbringen.

Mit verschiedenen Höhen und Bauformen bietet jede der Rutschbahnen im Aqualand ein spezielles
Gefälle. Durch einige Spiralen, Tunnel und Kurven rauscht man zum Beispiel auf dem Superslalom mit viel Tempo nach unten und landet dann ganz sanft im Wasserbecken.

Der Bumerang macht seinem Namen alle Ehre. Auf einem Schwimmreifen geht es erst hoch, dann zehn Meter runter und wieder hoch. Als absolute Speedbahn gilt die Kamikaze, bei der man einen Höhenunterschied von 20 Metern überwindet und entsprechend auf Touren kommt.

Gleich vier Bereiche im Aqualand Costa Adeje gehören den Kindern: Forest Land, Dragon Land, Family Adventureland und Water Castle. Zu den Attraktionen gehört die Familienrutsche, auf der bis zu fünf Personen parallel den Hang hinunter sausen können. Dabei ist der „fliegende Teppich“, wie die Rutschmatte auch genannt wird, bei den Jüngsten besonders beliebt.

Wie an allen anderen Stationen sind hier Rettungsschwimmer präsent, die auf Sicherheit achten. Auf dem Lava-Fluss zieht man im Schlauchboot vorbei an Wasserfällen, einem Vulkan sowie einer liebevoll gestalteten Gartenlandschaft.

Die Stars im Aqualand Costa Adeje sind die Delfine, von denen einige hier auch geboren wurden. Einmalig ist die Begegnung mit den klugen Tieren im Wasser. Gegen einen Aufpreis können
Besucher mit den Delfinen durch den Pool schwimmen, sich von ihnen durch das Wasser ziehen lassen, sie berühren.

Sie werden dabei von erfahrenen Trainern begleitet. Bei der Delfinshow erleben Besucher dann atemberaubende Kunststücke. Etwa, wenn einer der Delfine seinen Trainer aus dem Wasser in Höhen von bis zu Metern katapultiert. Die Interaktion zwischen den Delfinen und den ihnen vertrauten Menschen ist faszinierend.

Aqualand Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Aqualand Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 11 Jahre: 29 € pro Person

Kinder (5-10 Jahre): 21 € pro Person

Kinder (3-4 Jahre): 12 € pro Person

Baby bis 2 Jahre kostenlos!

Es gibt auch Tickets mit Abholung.

Hier online günstiger buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/aqualand-teneriffa-costa-adeje-3282

 


4. Monkey Park Los Christianos

Auf Affen und Papageien ist der Monkey Park Teneriffa bei Los Cristianos im Süden der Insel spezialisiert. Dieser kleine Zoo bietet eine besondere Expedition für Kinder und Erwachsene. Denn Besucher können sich hier ganz nah mit den Tieren anfreunden.

Einige der Gehege sind zugänglich, sodass die Tiere auch gestreichelt werden können. Besonders beliebt bei den Affen und den Besuchern ist die Fütterung. Am Eingang erhält man eine Tüte mit Obst und vor allem Gemüse, für das die lebhaften Bewohner gerne die Hand ausstrecken. Besonders die Lemuren setzten dabei ihren ganzen Charme ein. Und wer denkt, er kann hier vor allem mit Bananen punkten, wird überrascht sein, wie sehr sich einige Affenarten auf Mais stürzen oder wie beliebt Pfirsiche sind. 

Der Monkey Park Teneriffa wurde 1991 gegründet und bietet einigen vom Aussterben bedrohten Affenarten ein Zuhause. Zum Konzept gehört auch ein Bildungsprogramm. Der Park informiert über die Lebensweise, die Gewohnheiten sowie die Entwicklungsgeschichte der verschiedenen Affenarten.

Auf Informationstafeln ist auch nachzulesen, was die Affen am liebsten mögen oder wie groß und wie schwer Schimpansen oder Springaffen werden können. Daneben gibt es in dem kleinen Zoo auch einige Papageien wie Aras und Kakadus zu sehen, von denen sich ganz witzige gleich am Eingang auf die Schulter von Besuchern setzen. Der Kakteengarten im Park bietet zudem eine schöne Optik und einige interessante Pflanzen.

Monkey Park Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 09:30 bis 17:00 Uhr

Monkey Park Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 13 Jahre: 10 € pro Person

Kinder (5-12 Jahre): 5 € pro Person

Kiinder bis 5 Jahre kostenlos!

Hier online günstiger buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/monkey-park-teneriffa-3202

 


5. Jungle Park Las Águilas auf Teneriffa

Ein unvergessliches Abenteuer auf Teneriffa ist die Wanderung auf dem Erlebnispfad im Jungle Park Las Águilas. Über schmale Hängebrücken und vorbei an Wasserfällen oder Tropfsteinhöhlen erschließt man sich diesen sehenswerten Tier- und Pflanzenpark im Süden Teneriffas.

Zwischen den Lianen und hochaufgeschossenen Bäumen kommt wirklich Dschungel-Feeling auf. Mehr als 500 Tiere leben inmitten der 75 000 Quadratmeter großen, schön gestalteten Landschaft. Zu den Bewohnern zählen Raubkatzen wie Löwe, Leopard und Jaguar sowie Affenarten wie Orang-Utan, Gibbon, Kapuziner und Lemuren. Auch Krokodile und Schildkröten sind anzutreffen. 

Der Artenreichtum des Parks ist außergewöhnlich und garantiert, dass Besucher hier viel zu sehen bekommen. Ziemlich schwer aufs Foto zu kriegen sind allerdings die agilen Erdmännchen, die zuweilen aufgeregt durch ihr Reich flitzen. Im Freiluftgehege schwirren Loris, Amazonen oder auch Kakadus um einen herum.

Einige der Vögel lassen sich sogar streicheln und nur allzu gerne füttern. Ein Höhepunkt des Park-Besuches ist die Flugshow, bei der Raubvögel ihre Gewandtheit in der Luft unter Beweis stellen. Wenn der Adler hunderte Meter in die Höhe steigt, um dann im Sturzflug hinab zu rauschen, sorgt das schon für Gänsehaut.

Zum Verlieben sind die acht Seelöwen des Parks, sechs Weibchen, zwei Männchen, die mit ihren Tiertrainern sehr liebevoll umgehen und zwischendurch schon mal Küsschen verteilen. Nicht weniger charmant sind die Humboldt-Pinguine, eine vom Aussterben bedrohte Art. Besonders Kinder werden sich an der Fütterung der Pinguine erfreuen. Ein besonderes Schauspiel. 

Jungle Park Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 10:00 bis 17:30 Uhr

Jungle Park Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 11 Jahre: 28 € pro Person

Kinder (5-10 Jahre): 20 € pro Person

Kinder (3-4 Jahre): 12 € pro Person

Baby bis 2 Jahre kostenlos!

Es gibt auch Tickets mit Abholung.

Hier online günstiger buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/jungle-park-teneriffa-tierpark-bustransfer-3291

 


6. Kletterpark „Forestal Park“ auf Teneriffa

In wunderschönen Baumwipfeln können Sie ein besonderes Abenteuer erleben. Der Hochseilgarten „Forestal Park“ Teneriffa bietet Aktivurlaub für Kinder und Erwachsene inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft. In bis zu 30 Metern Höhe können sich Besucher zwischen
einigen der ältesten Kiefern der Insel einer sportlichen Herausforderung stellen.

Von einigen der über den Wald verteilten Plattformen genießen Kletterer eine wunderbare Aussicht. Der 2012 eröffnete Kletterpark vor den Toren des Teide-Nationalparks bietet auf einer Gesamtfläche von 15 000 Quadratmetern gut 90 Herausforderungen von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, dazu elf Seilrutschen und bis zu 20 Meter lange Hängebrücken.

Sowohl Kinder und Anfänger als auch Fortgeschrittene finden hier den für sie passenden Parcours. Auf Sicherheit wird im Forestal Park größter Wert gelegt. Besucher erhalten vor dem Start eine Einweisung durch die Betreuer. Nach dem Anlegen von Geschirr, Helm und Haken kann es dann auch schon losgehen. Es gibt eine Übungsstrecke, auf der Sie in geringer Höhe erst einmal ein Gefühl für das Klettern und Hangeln, Balancieren und Schweben bekommen.

Ein wenig größere Schritte sind dann schon auf der Familienstrecke möglich. Gemeinsam mit Ihren Kindern (Mindestgröße 1,10 Meter) bewältigen Sie hier Hängebrücken, Kletterwände und Netze. Der Sportkurs bietet unter anderem die mit 200 Metern längste Seilrutsche der Kanarischen Inseln und einen großen Tarzan-Swing. Wer hier einmal durch die Bäume schwebt, wird von unglaublichen Glücks-Gefühlen überschüttet werden.

Wenn Sie sich einzelne Module noch nicht zutrauen, können Sie auf andere Routen ausweichen oder jederzeit per Seilrutsche wieder auf den Boden kommen. Bei der Konzeption des Kletterparks wurde darauf geachtet, dass dieses sportliche Abenteuer den alten Bäumen nicht schadet.

Kletterpark Teneriffa Öffnungszeiten:

November bis März: Montag bis Sonntag 10:00 bis 15:00 Uhr (letzter Eintritt)

April bis Oktober: Montag bis Sonntag 10:00 bs 17:00 Uhr (letzter Eintritt)

Kletterpark Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 13 Jahre: 22 € pro Person

Kinder (5-12 Jahre): 17 € pro Person

Kiinder bis 5 Jahre kostenlos!

Hier online günstiger buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/forestal-park-teneriffa-3206

 


7. Botanischer Garten Puerto de la Cruz

Die Geschichte dieser Oase reicht weit zurück: Bereits 1788 wurde der Grundstein für den Botanischen Garten Puerto de la Cruz gelegt. Der König von Spanien höchstpersönlich erließ dazu eine Verordnung. Tropische Pflanzen sollten sich auf der Insel akklimatisieren, um dann auf das Festland gebracht zu werden. Teneriffa gefiel einigen besser.

1790 wurde schließlich der botanische Garten „Jardin Botanico“ errichtet, der mit seiner Fülle an tropischen und subtropischen Gewächsen heute einer der bedeutendsten seiner Art ist. Mehr als 200 verschiedene Arten von fünf Kontinenten bilden eine ökologisch wertvolle Reserve und ein Reich aus Farben und Düften. Bäume von beachtlicher Höhe und Stammumfang lassen Besucher staunen.

Üppiges Grün und ungewöhnliche Arten wie der Leberwurstbaum oder auch die riesigen Feigenbäume, Avocado und Ananas sind einfach schön anzusehen. Am Seerosenreich kann man die vielen Eindrücke der Botanik auf sich wirken lassen und den farbenfrohen Libellen beim Tanz zusehen.

Botanischer Garten Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 09:00 bis 18:00 Uhr

Botanischer Garten Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 12 Jahre: 6 € pro Person

Kinder (2-11 Jahre): 2,80 € pro Person

Babys kostenlos!

Hier online günstiger buchen:

https://www.sunbonoo.com/de/botanischer-garten-teneriffa-3216

 


8. Palmetum Santa Cruz

Die größte Palmen-Sammlung Europas beheimatet das Palmetum Santa Cruz. Mehr als 400 verschiedene Arten gedeihen auf einer 12 Hektar großen Fläche neben anderen exotischen
Gewächsen aus dem tropischen und subtropischen Raum.

Der Palmengarten im Norden Teneriffas ist auch wegen seiner Entstehungsgeschichte ein besonderes Projekt. Er entstand auf den Überresten einer Müllhalde, die 1983 geschlossen worden ist. Mit großen Einsatz verschiedener Institutionen wurde der Hügel über viele Jahre mit immer neuen Arten bepflanzt, von denen viele im Gewächshaus gezogen oder aus anderen Regionen importiert wurden. 

So interessante Pflanzen wie Bauch- und Kletterpalmen, Schraubenbäume oder Mangroven sind heute zu bestaunen. Mit deutlich mehr als 15 Metern ragt die Pappelfeige aus dem Meer der Pflanzen heraus.

Bäche, Seen und Wasserfälle bereichern das begrünte Plateau an der Küste von Santa Cruz. Nahe des Karibik-Wasserfalls wächst die „Prinzessin der Königspalme“, die anlässlich der Einweihung vom damaligen Kronprinzen Philip und seiner Gattin Letizia gepflanzt wurde.

Palmetum Teneriffa Öffnungszeiten:

Ganzjährig Montag bis Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Palmetum Teneriffa Eintrittspreise:

Erwachsene ab 12 Jahre: 6 € pro Person

Kinder (2-11 Jahre): 2,80 € pro Person

Babys kostenlos!