Wie Teneriffa bisher noch keiner erlebt hat

Das Repertoire der Aktivitäten und Ausflüge reicht von der Erkundung der unglaublichen Landschaft auf Bootstouren, Wanderungen oder Radfahrten über angebotene Wassersportarten auf dem Atlantik bis hin zu kulinarischen Ausflügen in die kanarische Küche. Zweifelsohne sind das einige der Gründe für einen Urlaub in Teneriffa. Fernab von massentouristischen Angeboten gibt es auf der Insel noch so einige Möglichkeiten, ein anderes Teneriffa kennenzulernen. So, wie es bisher noch keiner erlebt hat!

Teneriffa von oben

Teneriffa von oben – so erleben die Insel sicher die wenigsten Touristen! Gerade an der Westküste Teneriffas kann man vielen Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Radfahren nachgehen. Am besten entdecken Sie die unterschiedlichen Höhenlagen, wenn Sie auf einer Wander- oder Radtour die Aussichtspunkte im Nationalpark Pico el Teide erklimmen. Doch wie wäre es aber mit Paragliden? Am Strand von Adeje kann man aus 800, 1000 und 2.300 Metern Höhe durch die Lüfte fliegen – natürlich auch als Tandem-Flug. Preise starten bei 90 Euro pro Person.

Fliegen auf Teneriffa

Teneriffa ungewoehnlich erleben
Unbeschreiblich schöne: Teneriffa beim Paragliding von oben sehen.

Teneriffa von innen

Teneriffas Höhlen, Schluchten und Felsspalten laden dazu ein, dem vulkanische Ursprung der Insel sozusagen auf den Grund zu gehen. Zu den beliebten Aktivitäten gehört das Klettern durch die Schlucht von Masca oder die Höllenschlucht „Barranco del Inferno“. Auch das Caving ist eine Möglichkeit, das unterirdische Erbe der Insel Teneriffa zu erkunden – beispielsweise in der Cueva Cueva del Viente in Icod de los Vinos. Einen Teneriffa-Urlaub der etwas anderen Art erleben Sie auch, wenn Sie sich kein Hotelzimmer, sondern eine Höhle in Chinamada oder Arico besuchen oder sogar anmieten. Nur so erfahren Sie wirklich, wie die Ureinwohner Teneriffas vor tausenden von Jahren gelebt haben.

Teneriffas Schluchten

Teneriffa ungewoehnlich erleben
Dringen Sie bis ins Innere von Teneriffa vor: zum Beispiel beim Caving.

Teneriffa von unten

Teneriffa von unten erleben Sie am besten beim Schnorcheln und Tauchen. An der Ostküste laden die Buchten von Playa Abades und Playa Cardones dazu ein, die vielseitige Unterwasserwelt zu besuchen. Die richtige Ausrüstung kann man für wenige Euro im Tauchshop vor Ort ausleihen. Auf der Insel gibt es auch einige Anbieter, die mit Glasbodenbooten Ausfahrten machen – für diejenigen, die nicht nass werden wollen.

Schnorcheln auf Teneriffa

Teneriffa anders erleben
Abtauchen auf Teneriffa und den Atlantik genießen.

Teneriffa vom Wasser

Vom Wasser aus haben Sie den besten Blick auf die unendlichen Weiten des Atlantik, die Insel Teneriffa und die umliegenden Inseln La Gomera, La Palma oder Gran Canaria. Chartern Sie daher in Ihrem Teneriffa-Urlaub ein Boot, ein Segelschiff oder – für etwas mehr Geld – eine Segelyacht und lassen Sie sich aufs Meer rausfahren. Die Bootstour führt nicht nur zu entlegenen Buchten, in die Sie abtauchen können, sondern wartet vor allem an der Westküste mit dem einmaligen Anblick auf Wale, Delfine und Schildkröten auf!

Segeln vor Teneriffa

Teneriffa ungewoehnlich
Teneriffa vom Wasser aus zu erleben, ist aufregend.