fotomotive mallorca

20 perfekte Mallorca Fotospots für Instagram und Co.

Neben der Badehose sollte die Kamera bei einem Mallorca Urlaub definitiv immer dabei sein. Die Insel ist ein Mosaik aus Millionen Motiven und manchmal könnte man auf Schritt und Tritt einfach drauf los fotografieren. Von unglaublichen Naturschauspielen über historische Gebäude bis zu energiegeladenen Sichtachsen, die scheinbar gar kein Ende mehr nehmen wollen, berührt die Insel mit so vielen Möglichkeiten. Um die Auswahl ein wenig zu erleichtern, haben wir die 20 schönsten Fotospots auf Mallorca zusammengetragen. Die Tipps sind ein kleiner Leitfaden sowohl für ambitionierte Fotografen als auch für den schnellen Instagram-Urlaubs-Poster. Wer möglichst viele der Fotospots auf Mallorca abfahren möchte, legt sich am besten Reiserouten zurecht - einige Punkte lassen sich auf einzelnen Tagesetappen zusammenlegen.

Wer auf unsere Mallorca-Fotospot-Landkarte schaut, sieht, wie schön gleichmäßig sich die besten Fotomotive über die Insel verteilen. Und noch eines ist wunderbar zu erkennen: wer auf Mallorca zur Fotosafari geht, wird die Insel im Handumdrehen kennenlernen. Reizvoll ist Mallorca vor allem für Landschaftsfotografen. Neben den Klippen- und Strandbildern, die man hier wegen der Farben und dem Licht fast überall in beeindruckender Qualität machen kann, sind es gerade auch die kleinen Highlights im ländlichen Mallorca und die zufälligen Entdeckungen, die beim Fotografieren glücklich machen können. Auch die Architekten der verschiedensten Epochen haben der Insel einige Juwelen geschenkt.

Andere Motive versprechen mehr als sie letztlich halten können. Manche sind wegen Überfüllung kaum mehr zu sehen. Aber fast immer lohnt sich der Weg und noch mehr, rechts und links davon zu schauen. Manchmal entscheidet das Licht, manchmal der Wind und manchmal auch die Jahreszeit darüber, ob richtiges "Fotowetter" ist. Neben der Fotoausrüstung sind Tools, die Licht und Sonneneinstrahlung vorhersagen, sicher hilfreich.

Bevor wir mit der Top 20 der Mallorca Fotospots starten, noch 3 Tipps für Freunde der Fotografie: 

Fotosafari Mallorca

Tipp 1: Mobil sein

Das Fotoglück auf Mallorca muss man sich manchmal verdienen - sei es durch eine anstrengende Wanderung zu versteckten Buchten oder eine nervenaufreibende Fahrt über Serpentinen in die Berge. Anders sind viele der Panoramapunkte schlicht nicht zu erreichen. Generell sollte man auf der Insel mobil sein, um die abgelegenen Fotospots erreichen und idealerweise auch die Fotoausrüstung transportieren zu können.
Mallorca Fotomotiv Turm

Tipp 2: Gegen den Strom

Gerade bei den Sehenswürdigkeiten empfiehlt es sich, gegen den Strom zu schwimmen, also vor allen anderen oder danach zu kommen. So habt hier die Chance, euer Stativ ausrichten und ohne Menschenmenge Serien machen zu können. Wenn alle einen der Leuchttürme am Tage fotografieren, lohnt es sich, auf den Abend oder eine sternenklare Nacht zu warten oder die Kathedrale in Palma mal morgens abzulichten.
Palma Innenhof

Tipp 3: Versteckte Plätze

Wer sich für Architektur und alte Baukunst begeistern kann, wird in den Gassen der historischen Städte auf Mallorca seine Fotogelegenheiten finden. Sichtbar für alle sind die tollen Fassaden. Was wenige sehen, liegt hinter den Fassaden: die prunkvollen Hinterhöfe der alten Herrenhäuser, die sogenannten Patios. Die Innenhöfe haben oft einen Brunnen und waren früher so etwas wie das offene Wohnzimmer.

Die 20 schönsten Fotospots auf Mallorca:

  • 1. Mirador Ses Animés - Turmruine mit Meerblick umschreibt Google diesen kleinen Flecken Westküste. Tatsächlich gehört der alte Wachturm Torre del Verger am Mirador de Ses Animes zu den besterhaltensten auf Mallorca. Wie andere Türme auch findet sich das Bauwerk in exponierter und damit ziemlich spektakulärer Meer-Lage zwischen Estellencs und Banyalbufar. Wer die Eisenleiter am Turm hinauf gestiegen ist, hat die Küste und die Terrassen von Banyalbufar in voller Pracht vor sich. 
  • 2. Església Nova - Manchmal sind es die unvollkommenen Dinge, die in Schönheit erstrahlen - das gilt unter anderem für die unvollendete Kirche Església Nova in Son Severa. Viele versuchen sich daran, die richtige Perspektive für die Kirche ohne Dach zu finden und die elegante Schlichtheit dieses offenen Raumes zu erfassen. Die Kirche ist von Montag bis Freitag, 9:30 - 14:00 Uhr, geöffnet.
  • 3. Es Salt des Freu - Dieses Fotomotiv zeigt sich nur wenige Tage im Jahr, dafür aber umso beeinruckender. Die Wasserfälle von Es Salt des Freu treten meistens in den Wintermonaten - November bis März - nach kräftigen Regenfällen zu Tage und verwandeln alles Umliegende in einen kleinen Zauberwald. Sollte das Wasser gerade nicht sprudeln, kann man sich an einem romantischen Wanderpfad mit Trockenmauern, Olivenbäumen und Schafen erfreuen. Salt des Freu liegt nahe der Ortschaft Orient.
  • 4. Bergdorf Fornalutx - Der Bilderbuchort Fornalutx ist schon mehrfach zum „schönsten Dorf Spaniens“ gewählt worden. Natursteinhäuser, verwunschene Brunnen, Zitrusbäume und schmale Gassen, die in romantische Plätze münden. Ein Puppendorf mit reichlich Motiven für jede noch so große Speicherkarte.
  • 5. Es Pontàs bei Santanyi - Mystisch und fast surreal mutet dieses perfekt geformte Felstor in der Nähe von Cala Santanyi an. Das „Tor zum Meer“ gehört ohne Frage zu einem der beliebtesten Fotomotive der Balearen und zierte schon etliche Magazincover und Postkarten. Ein wahres Naturwunder. 

Fotomotive Mallorca Collage

  • 6. Castell Bellver in Palma - Der Name „Burg der schönen Aussicht“ fasst es eigentlich schon perfekt zusammen. Von da oben gibt es einen atemberaubenden Blick über die Bucht von Palma und können bei klarem Himmel die perfekten Urlaubsfotos. Aber auch das majestätische Gebäude selbst wird Ihre Kamera zum Glühen bringen. Eine Burg als Rundbau ist nicht nur auf Mallorca, sondern in ganz Europa absolut einzigartig. Die beste Aussicht ergibt sich auf dem höchsten der insgesamt vier Türme, der über eine Brücke zu erreichen ist. Der Eintritt liegt bei 4 EUR, sonntags erhalten sie kostenfrei Zutritt.
  • 7. Torre de Son Marroig bei Deià - Verträumt und romantisch ragt der Marmorturm von Son Marroig bei Deià aus der Landschaft hervor und wirkt dabei fast wie ein Bild Caspar David Friedrichs. Dass dieser märchenhafte Pavillon einst als Wachturm zum Erspähen anrückender Berberpiraten erbaut wurde, mag man bei so viel Charme kaum glauben.
  • 8. Faro de Formentor - Auch die nördlichste Spitze der Insel ist ein echtes Paradies für Hobbyfotografen. Endlose Weiten, das Türkisblau von Meer und Horizont, die beinahe ineinander zu fließen scheinen und der zauberhafte weiße Leuchtturm vom Felsen hervorragend. Schon so mancher Künstler ließ sich von diesem Fleckchen Erde verzaubern und inspirieren.
  • 9. Kathedrale La Seu in Palma - Das bekannteste und meist fotografierteste Motiv der Insel ist zugleich das Wahrzeichen von Palma – die prächtige Kathedrale la Seu im Herzen der Altstadt mit ihrem erhabenen Ausblick. Der Parc de la Mar samt Wasserfontäne davor macht die Fotokulisse perfekt.
  • 10. Holzstege Playa de Muro - Es kommt einem vor, als könnte man über das Wasser laufen, wenn man den Holzsteg an der Playa de Muro mit dem kristallklaren Meer und weißem Sandstrand entlangläuft. Noch dazu bilden die Holzstege ein außergewöhnliches Fotomotiv bei dem man fast denken könnte man wäre in der Südsee unterwegs.

Mallorca Fotospots

  • 11. Straßenbahn von Sóller - Eine weitere weltberühmte Sehenswürdigkeit Mallorcas ist die nostalgische Straßenbahn Sóllers, mit der früher Orangen und heute Touristen transportiert werden. Eigentlich könnte man ganz Sóller schon als perfektes Postkartenmotiv beschreiben, aber der absolute Renner unter den Motiven sind natürlich die Straßenbahn, der Plaza Constitución sowie die beschauliche Pfarrkirche St. Bartholomäus. 
  • 12. Sa Foradada Deià - Ein imposantes Denkmal, geschaffen ganz allein von Wind, Wasser und Salz. Um dieses außergewöhnliche Naturdenkmal zu erreichen, muss man zunächst einen felsigen Pfad durch die zerklüftete Felsenlandschaft vom Herrenhaus Son Marroig bei Deià aus wandern. Doch dieser wunderschöne 82m hohe Aussichtspunkt mit seiner 14m breiten Felsöffnung ist jegliche Anstrengung wert. Wer vom ganzen Wandern und Fotografieren eine Auszeit braucht, dem ist das gleichnamige Restaurant zu empfehlen, welches sowohl für seinen fantastischen Meerblick als auch die hauseigene Paella bekannt ist. 
  • 13. Windmühlen von Mallorca - Es gibt keine Touristenkamera, auf der nicht mindestens ein Foto der berühmten mallorquinischen Windmühlen zu finden ist. Zahlreiche Programme haben sich dem Schutz der Wahrzeichen verschrieben, um diese Facette der Insel noch für viele Generationen zu erhalten. Gut so denn außer der griechischen Insel Kreta gibt es keinen Ort auf dieser Welt, der so reich an Windmühlen ist wie Mallorca. Unter anderem zu finden in Palma, Llucmajor, Muro, Ses Selines, Porreres und Sa Pobla.
  • 14. Cap de Ses Salines - Willkommen an einem der ursprünglichsten Landstriche, den die Insel heute noch zu bieten hat. Kristallklares Wasser, einsame Strände und Sandsteinfelsen, die sich in den Himmel auftürmen. Dann ist da noch der Leuchtturm Far des Cap ses Salines - da muss man einfach draufdrücken.
  • 15. Cala Figuera - Wenn es um Ästhetik, mediterranes Flair und Romantik geht, darf Cala Figuera einfach nicht fehlen. Trotz seiner großen Beliebtheit bei fotohungrigen Touristen schafft es der kleine Fischerort irgendwie seinen ursprünglichen Charme zu bewahren und so einzigartig zu bleiben. Bunte Bootsgaragen, imposante Felsen, kleine Schifferboote und alte Kähne – für die perfekte Aufnahme brauchen Sie nur noch den Auslöser betätigen.

Fotomotive auf Mallorca

  • 16. Torrent de Pareis - Neben der wohl anspruchsvollsten Wanderung, die die Insel zu bieten hat, gehört diese Schlucht sicherlich auch zu den beeindruckendsten Naturschauspielen. Zusätzlich zum Fotoapparat ist unbedingt noch an feste Wanderschuhe zu denken, denn dieses Motiv muss man sich erstmal verdienen. Auch die Serpentinenstraße mit ihren faszinierenden und manchmal Angst einjagenden engen Kurven, über die man die Gegend erreicht, ist schon so manchen Schnappschuss wert.
  • 17. Mandelblüte - Wer Mallorca vor allem aus der Hochsaison kennt, weiß, dass es hier ganz viel rote Erde und von den Palmen und Pinien einmal abgesehen, wenige grüne Punkte gibt. Zur Mandelblüte im Januar und Februar ist Mallorca eine ganz andere Insel und das Fotografenherz hüpft bei all den zarten Blüten, die der Landschaftsfotografie so viel neuen Spielraum bieten. Auch perfekt für Nahaufnahmen. 
  • 18. Dünen Cala Mesquida - Die Cala Mesquida ist alles andere als ein Geheimtipp auf Mallorca, aber es auch verständlich, dass so viele Menschen an diesen Traumstrand wollen. Für Fotografen ist dieser Strand bei Capdepera im Nordosten trotzdem ein Highlight - und zwar wegen der Dünen und dem langen Holzsteg, der sie vor Spaziergängern schützt. Zusammen ergibt das wundervolle Perspektiven für das eine oder andere Fotoshooting.
  • 19. Cala Marmols - Lange Zeit war die Cala Marmols nur Seglern, Bootsfahrern und Einheimischen vorbehalten. Inzwischen nehmen auch Wanderer den 5 Kilometer langen Fußweg vom Leuchtturm am Cap Ses Salines auf sich, um sich an den Farben dieser kleinen verträumten Bucht satt zu sehen. Beste Fotopositionen gibt es auf den umliegenden Felsen.
  • 20. Pueblo español - Wenn es sich auch um Nachbauten handelt, so wirkt doch keines der Gebäude im Nuevo Pueblo español in Palma künstlich. Verschiedene Baustile Spaniens versucht dieses Freilichtmuseum nachzubilden - und das ist durchaus gelungen. Ein bisschen Barcelona, ein bisschen Sevilla, ein bisschen Alhambra. Tolle Kulisse für Fotografen mit Leidenschaft für Architektur und Details.