Wetter, Klima & Temperaturen auf Mallorca

Mallorca Wetter
Es gibt oft Badewettter auf Mallorca. Die Tage mit Sonnenschein und Wärme überwiegen im Kalender der Jahreszeiten.

Meist sonnig und wolkenlos - an vielen Tagen sagt die Wetter-App über Mallorca nichts anderes. Statistisch lässt sich das mit 300 Sonnentagen im Jahr und 7,9 Sonnenstunden am Tag auch belegen. Mallorca liegt rund 170 Kilometer vom Festland entfernt und spielt klimatisch in einer anderen Liga. Gemäßigtes subtropisches Mittelmeerklima bedeutet für die Insel kurz gesagt: ausdauernd warme Sommer und kurze milde Winter.

Von einigen Wetterphänomenen wie der Gota Fría abgesehen, kommt das auch ziemlich hin. Als beste Reisezeit für Mallorca gelten die Monate April bis September. Wobei sich auch der Spätsommer im Oktober oft von seiner besten Seite zeigt. Der heißeste Monat ist mit durchschnittlich 31 Grad der August. Es ist Hochsommer auf Mallorca und die Zeit mit den meisten Besuchern auf der Insel. Natürlich liegen Einheimische und Touristen zu dieser Zeit am liebsten am Strand oder am Pool.

Die Wassertemperaturen auf Mallorca steigen ab April kontinuierlich an und erreichen bis Jahresmitte fast 27 Grad. Das ist warm genug, um stundenlang im Mittelmeer zu planschen oder sich beim Schnorcheln die Zeit zu vertreiben.

Weil aber auch eine Sonneninsel nicht gänzlich auf Wasser von oben verzichten kann, müssen Urlauber hin und wieder nach Aktivitäten für Mallorca bei Regen suchen. Das ist hauptsächlich zum Jahresende oder im Frühjahr der Fall und ganz selten auch mal im Sommer. Zum Glück gibt es gute Optionen für Schlecht-Wetter-Tage auf Mallorca. Die Besten haben wir hier für Sie zusammengetragen. Zahlreiche Ausflugstipps machen unabhängig vom Wolkengang Spaß und auch für Familien mit Kindern finden sich auf Mallorca Aktivitäten und Adressen, um ein Wetter-Tief elegant zu umgehen.

Natürlich heißt Regen auf Mallorca nicht automatisch, dass man stundenlang im Hotelzimmer oder in der Ferienfinca ausharren muss. Einige der von uns empfohlenen Schlechtwetter-Ausflüge würden Sie vielleicht nie machen, wenn es immer nur Badewetter gäbe. Und dann hätten Sie definitiv etwas verpasst. Lange bevor Mallorca so etwas wie das Badeparadies im Mittelmeer wurde, kamen Menschen hierher, um sich von der Kultur und der Geschichte inspirieren zu lassen - und das alles geht auch bei bedecktem Himmel.

Jede Jahreszeit auf Mallorca hat ihren Reiz. Frühling und Hochsommer sind die beliebtesten Etappen. Immer mehr Menschen entdecken Mallorca auch im Winter und sind zurecht verblüfft von der Magie der dann grünen Insel. Nicht zu vergessen, die mitten im europäischen Winter einsetzende Mandelblüte, die Mallorca optisch einhüllt und ein ganz neues Panorama kreiert.