Open Water Diver-Tauchkurs auf Mallorca

Tauchen lernen ist ein faszinierendes Hobby, das aber aus Sicherheitsgründen nicht ohne gewisse theoretische Grundlagen auskommt. Da der OWD-Tauchschein zum selbstständigen Tauchen auf bis zu 18 m Wassertiefe befähigt, ist es sehr wichtig, dass Sie als Tauchschüler die Theorie gut kennen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit gibt es daher eine kleine theoretische Prüfung beim Tauchschein mit Prüfungsfragen rund um die zuvor selbst gelernte oder vom Tauchlehrer vermittelte Theorie.

Open Water Diver Tauchschein
Tauchen auf Mallorca: Ein besonderes Erlebnis

Welche Themen beinhalten die Tauchschein-Prüfungsfragen?

Eines der wichtigsten Themen, die ein angehender Taucher beherrschen muss, ist die Auswirkung von Druck auf den Körper. Bei der Tauchschein-Prüfung ist dies deshalb ein ausführlich abgefragtes Thema, zum Beispiel kann es Fragen zu möglichen Barotraumen, der richtigen Hilfeleistung, der richtigen Aufstiegs- und Abstiegstechnik und dem Druckausgleich geben.

Eine weitere Kategorie der Tauchschein Prüfungsfragen betrifft die Ausrüstung, Ihre Bestandteile, korrekte Pflege und Handhabung. Wichtig sind auch die Handzeichen, die für die Unterwasser-Kommunikation international gleich benutzt werden und verstanden werden müssen, sowie die Unterschiede zwischen Süß- und Salzwasser. Weitere Themen sind die Tarierung, die korrekte Planung eines Tauchgangs, die richtigen Verhaltensweisen im Meer, die Meereslebewesen und der verantwortungsvolle Umgang mit der Unterwasserwelt. Auch die richtige Reaktion in schwierigen Situationen wird abgefragt.

Letzten Endes dient die Tauchschein-Prüfung Ihrer eigenen Sicherheit, und alle abgefragten Themen werden zuvor in den Theoriestunden bzw. im Lehrbuch (das Sie vor dem Kurs auch selbständig durcharbeiten können) ausführlich behandelt.


Wie läuft die Prüfung für den Tauchschein ab?

Die Tauchschein-Prüfung enthält ca. 50 Fragen rund um die verschiedenen Aspekte, die in der Theorie vom Tauchlehrer behandelt wurden. Die Tauchschein Prüfungsfragen bestehen aus Fragen mit verschiedenen Antworten zum Ankreuzen, manchmal sind auch mehrere Antworten richtig. Eine bestimmte Anzahl an Fehlern darf gemacht werden.

Nach der Prüfung geht der Tauchlehrer die ggf. falsch beantworteten Fragen nochmals mit Ihnen durch, um mit Ihnen die richtigen Antworten zu besprechen. Die Tauchschein-Prüfung dient nicht dazu, Sie mit unnötiger Prüfungsangst zu quälen, sondern Sie klären dadurch mit Ihrem Tauchlehrer ab, dass Sie die wichtige Theorie, die Sie für das selbständige Tauchen benötigen, verstanden und verinnerlicht haben. Nur so ist ein sicheres Tauchen mit viel Spaß möglich.

Hier können Sie einen OWD-Tauchkurs in Mallorca absolvieren:

Tauchschein Prüfungsfragen
Tauchschein Prüfungsfragen
94 100
Basierend auf 17 Bewertungen von sunbonoo Kunden