Sanfte Urlaubsaktivitäten auf Mallorca

Mallorca ist mit einer umwerfend schönen Natur und spektakulären Landschaften gesegnet, die es zu erleben und vor allem zu schützen gilt. Wer Mallorca nachhaltig erleben möchte, setzt auf sanfte Touren und Aktivitäten, die persönlich einen wirklichen Mehrwert bieten und die Umwelt respektieren. Entschleunigung findet auch auf Mallorca statt - vor allem dort, wo es stiller und langsamer zugeht. Eine Auswahl unserer beliebtesten Erlebnisse mit nachhaltigem Charakter.
Mallorca nachhaltig erleben
Mallorca nachhaltig erleben
95 100
Basierend auf 77 Bewertungen von sunbonoo Kunden

Nachhaltige Touren und Aktivitäten auf Mallorca

Es sind oft die kleinen Dinge, die große Wirkung erzielen: Mallorca ist eines der beliebtesten Urlaubsziele im Mittelmeer und hatte schon aufgrund der Besucherzahlen nie das Image einer Öko-Insel. Aber auch auf dem spanischen Eiland mehren sich Initiativen im Bereich sanfter Tourismus, die der Insel etwas zurückgeben und vor allem das schützen möchten, womit Mallorca gesegnet ist: wundervolle Strände & eine umwerfend schöne Natur. Seit 2020 werden über eine neue Tourismusabgabe Projekte im Bereich Umwelt- und Landschaftsschutz unterstützt, in der Hotelbranche gibt es immer neue Ideen zur Ressourcen-Schonung und auch der Erlebnismarkt der Insel hat mit dem Faktor Nachhaltigkeit eine neue Facette erhalten.

Parallel dazu haben sich zwei Trends in den vergangenen Jahren abgezeichnet: der Wunsch vieler Besucher, Mallorca nachhaltig und anders zu erleben und zweitens, im Urlaub mehr zu entschleunigen, vielleicht weniger, aber intensiver zu konsumieren. Damit sind Touren und Aktivitäten in den Vordergrund gerückt, die mehr Rücksicht nehmen, mehr Freiraum lassen und weniger auf flüchtige Unterhaltung zielen. Wer Mallorca nachhaltig erleben möchte, reduziert Geräusche und Geschwindigkeit. Sanfte Touren sind leiser und langsamer. Wenn es um Öko-Tourismus auf Mallorca geht, führt kein Weg am Wanderstab vorbei. Langsamer als zu Fuß kann man sich nicht über die Insel bewegen – dafür aber jeden Meter Laufweg und die Aussicht genießen.

Auch auf dem Wasser ist Entschleunigung ein großes Thema und seit der Erfindung des SUP-Sports sind die Surfbretter zum Paddeln von der Wasseroberfläche des Mittelmeeres nicht mehr wegzudenken. Auch Segeln gehört auf Mallorca zu den grünen Wassersport-Arten – wenn wirklich der Wind die treibende Kraft ist und auch darüber hinaus auf einen rücksichtsvollen Umgang mit der Natur geachtet wird. Nachhaltigkeit ist nicht gleichbedeutend mit Verzicht. Das können Menschen bezeugen, die sich beim Ballonfahren auf Mallorca in einem Glücksrausch befinden und Radfahrer, die mit dem E-Bike am Strand vorfahren.

Zum Nachhaltigkeits-Management auf Mallorca gehört auch, die Hochsaison mit jährlich Millionen Besuchern zu entzerren und mehr Urlauber im Herbst oder Winter auf die Insel zu locken. Eine Zeit, die besonders reichhaltig und charmant ist. Mit vielen Möglichkeiten outdoor aktiv zu sein. Und nichtzuletzt, auch das kann der Urlauber mit beeinflussen, geht es darum die lokale Kultur zu unterstützen: zum Beispiel bei einer Tapas-Tour in der Altstadt.