Wie funktioniert ein Tauchkurs auf Mallorca?

Lernen Sie das Tauchen bei einem professionellen Tauchkurs auf Mallorca! Ein Tauchkurs auf Mallorca bietet zahlreiche Vorteile, denn neben dem angenehm warmen Wasser des Mittelmeers gibt es auf der Insel eine wunderschöne Unterwasserwelt zu entdecken. Auf Mallorca gibt es zahlreiche Tauchschulen, die den klassischen PADI Open Water Diver-Tauchkurs anbieten. Das Tauchen kann man ab 8-10 Jahren lernen, es gibt auch Tauchkurse auf Mallorca speziell für Kinder. Die Tauchschulen sprechen fast alle Deutsch und Englisch und können eine professionelle Ausbildung mit erfahrenen Tauchlehrern garantieren. Wer erste Erfahrungen im Tauchen sammeln will, kann auch an einem Schnupper-Tauchkurs auf Mallorca teilnehmen, der Ihnen innerhalb mehrerer Stunden / eines Tages die wichtigste Theorie vermittelt sowie Ihren ersten kurzen Tauchgang mit voller Ausrüstung beinhaltet.

Tauchkurs auf Mallorca

Was ist der PADI Open Water Diver-Tauchkurs?

PADI ist eine 1966 gegründete Tauchausbildungs-Organisation, die weltweit standardisierte Tauchausbildungen anbietet. Der PADI Open Water Diver (OWD) kann i.d.R. ab 15 Jahren erworben werden. Absolviert man den PADI OWD-Tauchkurs auf Mallorca, erhält man den Tauchschein und damit die Erlaubnis, zusammen mit einem Partner mit dem gleichen Ausbildungsniveau auf bis zu 18 m Tiefe zu tauchen. Die Beaufsichtigung durch einen Tauchlehrer ist mit dem Tauchschein nicht mehr nötig. Schließt man den Tauchkurs auf Mallorca erfolgreich ab, kann man mit dem erworbenen Tauchschein überall auf der Welt Tauchen sowie die benötigte Tauchausrüstung und Pressluftflaschen ausleihen.

Tauchkurs-Ablauf

Der klassische PADI Open Water Diver-Tauchkurs auf Mallorca dauert je nach Kursgestaltung (ganztägig / halbtägig) zwischen 3-5 Tagen und lässt sich daher sehr gut während des Urlaubs durchführen. Er besteht (je nach Gestaltung des Tauchkurses) aus mehreren Theorie- und Trainingseinheiten in einem Pool oder einer flachen Bucht sowie Freiwassertauchgängen auf bis zu 18 m Tiefe. In den Kursgebühren sind normalerweise das Lehrbuch, die Theoriestunden und Tauchgänge, die Tauchausrüstung, die Versicherung sowie die Zertifizierungsgebühr enthalten.


Was benötigt man für einen Tauchkurs auf Mallorca?

In Deutschland wird immer ein ärztliches Attest verlangt, auf Mallorca genügt häufig (aber nicht immer!) eine Selbstauskunft zu Ihrer Gesundheit (= Sie müssen vor Beginn des Kurses einen Fragebogen ausfüllen). Aus Eigeninteresse und zur Absicherung sollten Sie jedoch am besten vor Urlaubsantritt eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung (TTU) durchführen lassen, bei der Ihr Arzt oder ein spezialisierter Taucharzt feststellt, ob Sie den körperlichen und mentalen Belastungen beim Tauchen gewachsen sind. Wenn Sie über 40 Jahre alt sind, ist eine TTU Pflicht. Die Bereitstellung der Tauchausrüstung und der Tauchversicherung wird bei einem Tauchkurs auf Mallorca von jedem Anbieter etwas anders gehandhabt, in der Regel sind beide aber im Kurspreis enthalten.


Wie viel kostet ein Tauchkurs auf Mallorca?

Die Kosten hängen davon ab, wie die Tauchschule den Tauchkurs auf Mallorca gestaltet. Einige bieten einen Intensivkurs mit drei Tagen Programm, andere wiederum verteilen den Stoff auf bis zu fünf Tage. Für einen PADI Open Water Diver-Tauchkurs auf Mallorca schwanken die Preise zwischen 329 € bis 405 € und liegen damit im gleichen Preisrahmen wie auch in Deutschland. Vorteil beim Tauchkurs auf Mallorca: Die Unterwasserwelt ist aufgrund der vielen Meeresschutzgebiete einzigartig und vielfältig - tauchen Sie ein ins Abenteuer!

 

 

Diese professionellen Tauchschulen bieten auch einen zertifizierten Tauchkurs auf Mallorca an: