Shoppen in PalmaDie besten Shopping Adressen in Palma.

Kaufrausch in Palma - Shoppen, Stöbern, Schlendern

Palma ist ein Einkaufsparadies und auf die Frage, wo man am besten shoppen kann, darf man fast sagen: überall. Aber es gibt auch die Hotspots. Ob internationale Modeketten, charmante Boutiquen, Mallorca-Trend-Stores, Vintage-Artikel, Luxus-Güter, Souvenir-, Feinkost- oder Weingeschäfte - die Fülle, mit der Palma hier punktet, ist einer Inselhauptstadt mehr als würdig.

Die bekanntesten Einkaufsmeilen in Palma sind der Paseo del Borne, die Avenida Jaime III und die Carrer de Sant Miguel inklusive der Carrer Jaime II. Von hochpreisigen Designerläden bis zu lokalen Geschäften mit ausgesuchtem Angebot ist hier alles vertreten. Vor allem in den kleinen Gassen der Altstadt gibt es so viele Geheimtipps, die man vor allem dann nicht außer Acht lassen sollte, wenn man etwas Außergewöhnliches shoppen möchte. In vielerlei Hinsicht werden auf Mallorca Trends gesetzt. Die Kreativen bevorzugen weniger die Boulevards denn die kleinen Straßen in den In-Vierteln wie Santa Catalina

Besonders lohnenswert sind Shoppingtouren in Palma während des Schlussverkaufs im Herbst und im Januar. Hier kann Sie das Glück des Schnäppchens treffen. Aber auch im Sommer wird ein Palma-Ausflug durch die Geschäfte, womöglich in Verbindung mit Sightseeing, locker zu einer erfüllenden Tagestour. Und weil Shoppen hungrig macht, gehört zu einer richtigen Einkaufszeremonie in Palma natürlich auch eine Vesper. Wer dazu spanische Delikatessen genießen möchte, macht Halt im Olivar Markt oder dem Mercat de Santa Catalina mit der vielleicht größten Auswahl an mallorquinischen Snacks und Produkten. Oder Sie halten in einem der unzähligen Cafés, Bars Restaurants, um die Tüten für einen Moment abzustellen und gegen einen Kaffee zu tauschen. 

Palma ShoppingInternationale Marken sind in Mallorcas Inselhauptstadt vertreten.

Palma Shopping auf dem Passeig des Borne

Die vielleicht schönste Flaniemeile Palmas ist eine Augenweide. Nicht allein wegen der Schaufenster der Nobelboutiquen und die der alteingesessenen Mallorca-Händler. Die biblischen Plantanen, die im Sommer Schatten spenden, und die würdevolle Architektur einiger Jugendstil-Fassaden machen den Bummel auf dem Borne-Boulevard zu einem glamourösen Vergnügen. Entspannt und neugierig schlendert man vorbei an Hugo Boss und Massimo Dutti, Zara und Louis Vuitton. Ein Abstecher in die Calle Sant Felio führt zum Life-Style-Hotspot Rialto Living - den Showroom muss man gesehen haben. Genauso wie die Bar Bosch, die eine Institution ist. In den 1930er Jahren von einem Koch eröffnet, wurde die Bar schnell zum beliebten Treffpunkt in Palma. Dem guten Ruf folgten auch viele Prominente, die hier einkehrten. Das Gästebuch träht mehr als 100 Unterschriften von illustren Persönlichkeiten.

Der Paseo del Borne (oder Passeig des Borne) erstreckt sich zwischen Plaza de la Reina und dem Schildkrötenbrunnen auf der Plaza Rei Joan Carles I. Wer sich von hier aus in östlicher Richtung bewegt, folgt den kleinen Gassen bis zum Placa de Frederic Chopin und weiter in die Carrer de Sant Nicolau. Schon sind Sie mittendrin im Getümmel der kleinen Altstadtgassen, in denen sich ein Geschäft an das andere reiht. Hier lässt man sich am besten einfach mitziehen und entscheidet per Auge, welchen Laden man einmal von innen sehen möchte.


Shopping in der Altstadt von Palma

Palma JuweliereTraditionelle Juweliere finden Sie auf der Jaime III.

Shoppen auf der Avenida Jaime III

Die wichtigste Shoppinmeile Palmas trägt nicht umsonst einen königlichen Namen - es ist der Vielfalt, der Auswahl und der Exklusivität einiger hier ansässigen Marken würdig. Alles, was Sie möglicherweise suchen oder auch nicht, werden Sie hier finden - und dazu ein geschätiges Stück Palma. In den Passagen rechts und links der breiten Straße ziehen Sie vorbei an den Schaufenstern internationaler Marken. Die Avenida Jaime III bedient alle Stilrichtungen und Generationen. Sie können hier sehr exklusive Produkte erwerben und genauso gut ein Schnäppchen machen. Das Einkaufserlebnis beginnnt bei Juwelier Cartier oder im Geschäft der Wohlfühlmarke Rituals, vorbei an mallorquinischer Camper-Schuhmode und Pikolinos Palma, Calzedonia, Kiko Milano sowie Geschäften mit moderner Damen- und Herrenbekleidung, Braut- und Festmode, dazu Galerien und Restaurants. 

Zwischenstopp im Corte Ingles

Wer es gerne kompakt mag, schaut im spanischen Kaufhaus Corte Ingles vorbei und arbeiten sich durch die Etagen. Für ein Päuschen vom Shopping-Marathon empfiehlt sich die Dachterrasse des Nakar Hotels mit sensationellem Blick. Die Avenida Jaume III schließt direkt an den Paseo del Borne an. Sie können also beides gut miteinander verbinden und zum Schluss am besten weiterlaufen in die Carrer Unio. Hier werden die Schaufenster und das Shopping-Angebot kleiner, aber nicht weniger ausgesucht. Die Chocolat Factory und das Gran Hotel sind den Schlenker auf jeden Fall wert und die Atmosphäre vorbei am Placa de Mercat sowieso.

Die meisten wenden hier und gehen über den Paseo del Borne zurück, andere zieht es direkt weiter auf die Rambla, auch Palmas Blumenstraße genannt. Zwischen den duftenenden Blüten stöbern Sie hier hier in kleinen Damenmode-Boutiquen, Antiquitätsgeschäften oder bei Bang&Olufsen.

Shoppen auf der Carrer de Sant Miguel

Die vielleicht größte Herausforderung für Shopping-Gäste ist die Carrer de Sant Miguel. Im Strom der vielen Geschäfte und Menschen auf dieser Meile kann man sich schon mal verlieren. Aber es ist auch einfach ein Erlebnis, dieser Straße durch die Stadt zu folgen. Ihre Shopping-Tour beginnen Sie am besten am Placa d'Espanya. Dort gibt es ein Parkhaus und es ist die Zentrale für Bus- sowie Zugverbindungen der Insel. Vom Platz aus gehen Sie geradeaus und halten Sie sich dann links - das Getümmel kann man nicht verfehlen. Nach wenigen Metern queren Sie den Placa Olivar mit der Markthalle. Hier können Sie typisch mallorquinische Snacks und Frischwaren shoppen - lecker, direkt auf die Hand. Und weiter geht es auf der Sant Miguel, vorbei an den Modeboutiquen, den Optiker- und Wäschegeschäften, Schuhläden, Souvenir-Geschäften, Chocolatiers und Juwelieren. 

Zwischenstopp auf der Placa Major

Durch einen der reizvollen Torbögen erreichen Sie die Placa Major - der zentrale Platz Palmas. Hier werden Sie empfangen von warmen Fassaden und schöner Architektur, von Straßenkünstlern, Händlern und der Geräuschkuslisse eines historischen Marktes. Es empfiehlt sich kurz inne zu halten und Sonne zu tanken, bevor Sie rechter Hand direkt hinüber gleiten in die Carrer Jaume II. Auch hier herrscht dichtes Gedränge. Kinderbekleidung, Mallorca Souvenirs, ein traditionsreiches Hutgeschäft und weitere gute Shopping-Adressen folgen. Sie gehen am besten bis zum Placa de Cort, wo den Jahrhunderte alten Olivenbaum betrachten können.

Direkt anliegend sind das Mallorca Pearl Museum und eine Filiale der auf der Insel beliebten Natura-Kette. Einen Schlenker noch in den beliebten Secret-Shop und über die Carrer de Colom gelangen Sie wieder zurück zum Placa Major. Auch diese Strecke ist noch mit einigen Boutiquen gepflastert.

sunbonoo Tipp: Palmas Traditionsgeschäfte

Palma Traditionsgeschäfte

Shopping wie in guten alten Zeiten

Mehr als 70 Geschäfte in Palma gelten als Kulturgut, weil sie seit Jahrzehnten oder gar mehr als einem Jahrhundert existieren und oftmals als Familienbetriebe geführt werden. Diese lokalen Schätze sollen erhalten werden und bekommen Unterstützung von der Kommune. Unter den "Alteingesessenen" finden sich Café, Bars, Restaurants, Eisenwarengeschäfte, Bäckereien, Tante-Emma-Läden. Eine der älteren Adressen ist das La Pajarita in der San Nicolas 2–4. Seit 1872 und in nunmehr fünfter Generation wird hier Schokolade verkauft. Die Eröffnung fand damals im Beisein des Erzherzogs Luis Salvador statt. Das La Pajarita verkaufte als erster Laden überhaupt Kaffee und Champagner. Inzwischen gibt es hier auch Delikatessen, für die sogar die spanische Königsfamilie ins La Pajarita kommt. Schirme und die für Spanien so typischen Fächer kauft man im Paraguas. Ein Fachgeschäft, in dem es noch nach "guter alter Zeit" aussieht; zu finden in der Carrer de Jaume II, 22. Elf Häuser weiter in der Jaume II, 33, stößt man auf eines der Geschäfte dieser Traditionsliste: das „Ca Donya Àngela” aus dem Jahre 1685 - in elfter Generation werden hier Nähseiden, Knöpfe, Schnittmuster und alles, was zu Kurzwaren gehört, verkauft.

Palma Shopping in Santa Catalina

Fernab vom Trubel der großen Einkaufsmeilen tauchen Sie im In-Viertel Santa Catalin in eine andere Welt ein. Lässig, modern, relaxed und mit einigen Überraschungen. Eine Shopping-Tour durch Santa Catalina starten Sie am besten mit einem Frühstück in der ältesten Markthalle der Insel in der Plaça de la Navegació. Drumherum gewinnt man einen schönen Eindruck vom Stil in Santa Catalina, früher immerhin das Fischer-Viertel und noch heute wie ein kleines Dorf. Natürlich steht man beim Bummel rund um die Markthalle irgendwann auch vor einem der Concept-Stores, Vintage-Läden, Second-Hand-Shops oder Einrichtern wie "Bconnected" und "Frida Watson". Wenn Sie das Angebot an skandinavischen Wohnidylle erinnert, liegen Sie richtig. Santa Catalina wird auch gerne als Little Skandinavia bezeichnet, weil es hierhin auffallend viele Schweden, Norweger und Dänen gezogen hat.

Neben den kleinen Geschäften und Ateliers von Hutmachern, Schuhmachern und anderen Handwerken ist Santa Catalina vor allem ein Ausgehviertel mit immer wieder neuen Restaurants und Bars, Bistros und Fusions-Küchen. Ein Bummel kann hier ganz schnell zur Schlemmer-Partie werden. Aber es lohnt sich, einfach weiter Richtung Meer zu laufen und das kleinen Viertel El Jonquet mit den Windmühlen zu entdecken, die auch zu Santa Catalina gehören. Inmitten des Umschwungs und der Entwicklung, die das Viertel in den letzten 10 Jahren nahm, gibt es eine Institution mit Bestand: das Eisenwarengeschäft Ferreteria La Central in der Carrer Sant Magí. Schon 1908 eröffnet, verkauft die Familie dort noch immer Dinge, die es sonst nirgends gibt. 

Shopping-Tour in Palma mit Guide

Shopping-Guide Palma

Shopping wie in guten alten Zeiten

Es spricht viel dafür, sich auf einer Shopping-Tour durch Palma beraten und durch einen professionellen Mode-Stylisten begleiten zu lassen. So lernen Sie einige der besten Geschäfte in Palma kennen und erhalten wertvolle Tipps für Outfit und Styling. Wer im Osten oder Norden der Insel Ferien macht und sich die teilweise mühselige Parkplatzsuche in der Hauptstadt ersparen möchte, bucht eine Palma-Tour mit genügend Zeit für Shopping und Sightseeing.

Shopping-Malls auf Mallorca

Neben der Innenstadt von Palma laden noch zwei große Einkaufszentren zum Flanieren ein: Porto Pi, direkt vor dem Hafen am Paseo Maritimo sowie das 2016 eröffnete FAN Shoppingcenter zwischen Palma und Arenal (per Bus oder Auto zu erreichen). Beide Center verfügen jeweils über einen schönen Außenbereich mit großer Terrasse und eine Vielzahl nationaler sowie internationaler Geschäfte.

Vor den Toren Palmas, genauer gesagt in Marratxi, lockt eine weitere Shopping-Attraktion: „Festival Park Outlet“. Auf rund 35.000 qm gibt es hier alles, was man sich von einem Shoppingcenter erwartet: namhafte Marken zu starken Preise. Drumherum ein ausgesuchtes Entertainment-Angebot: 3D Kino, Bowlingbahnen, Barbie-Museum und Restaurants.