Auf nach Mallorca: Tipps und Infos für Ihren Urlaub

Unsere praktischen Mallorca-Reisetipps beantworten relevante Fragen rund um Ihre Reise. Wir möchten, dass Sie gut vorbereitet und informiert in Ihren Urlaub starten.

So können Sie Ihren Aufenthalt auf der schönen Baleareninsel und unsere Ausflüge & Aktivitäten unbeschwert genießen. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen mit unseren Mallorca-Tipps im Überblick.

Die Windmühlen auf Mallorca prägen das Landschaftsbild
Windmühle auf Mallorca

Das Wetter auf Mallorca

Das Wetter auf Mallorca ist so kontrastreich wie seine Landschaft. Doch generell lässt sich sagen: Der Winter ist kurz und mild, der Sommer ist lang und warm, Frühjahr und Herbst gelten als die goldenen Jahreszeiten. Im Winter ist leichter Schneefall möglich und im Sommer klettern die Temperaturen auch mal über die 40-Grad-Marke. Das Klima auf Mallorca ist gemäßigt subtropisch mit rund 8 Sonnenstunden pro Tag. Ende Januar beginnt die Mandelblüte, ab März werden die Temperaturen angenehm mild und bis Ende Mai steigt die Wassertemperatur auf 20 Grad an. Im Juni beginnt der Hochsommer, die Trockenzeit Mallorcas, mit wenig Niederschlägen und hohen Temperaturen. Am meisten Regen gibt es durchschnittlich im Monat Oktober. Im Dezember und Januar kann es auf Mallorca etwas ungemütlich werden und sogar kurzzeitig zu Schneefällen kommen, auch außerhalb des Tramuntana-Gebirges. Doch auch 20 Grad und strahlender Sonnenschein sind in den Wintermonaten auf der Insel keine Seltenheit. Und das Beste ist, in dieser Zeit können Sie Mallorcas schönste Strände ohne Trubel genießen und in Ruhe Kraft tanken.

Unser Mallorca-Tipp zum Wetter:

Der Winter eignet sich perfekt für aktive Urlauber, die beim Wandern oder Fahrradfahren die mediterrane Landschaft erkunden möchten. In dieser Zeit erleben Sie die Insel beim Sightseeing sehr authentisch und können auf entspannte Entdeckungsreise gehen. Im Sommer sind auf Mallorca aufgrund der Temperaturen vor allem Wassersport-Aktivitäten zu empfehlen. So können Sie sich im Wasser abkühlen und haben gleichzeitig jede Menge Spaß mit der Familie oder Freunden!

Die beste Reisezeit auf Mallorca

Ein Urlaub auf Mallorca lohnt sich das ganze Jahr – es kommt natürlich darauf an, was Sie vorhaben: 

Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub auf Mallorca sind Juli und August: Dann ist Hochsommer auf der Baleareninsel mit wenig Niederschlägen und hohen Temperaturen. Von Ende Mai bis August steigt die Wassertemperatur von 20 Grad auf bis zu 27 Grad an.

Die beste Reisezeit für Wanderurlaub auf Mallorca sind die Monate März und September. Im Frühling und im Herbst sind die Temperaturen mild und die grüne Landschaft erstrahlt am schönsten. Zusätzlich sind die Preise für Flug und Hotel in der Nebensaison günstiger als im Hochsommer. 

Die beste Reisezeit für einen Partyurlaub auf Mallorca ist von Mai bis August. Der Saisonstart Anfang Mai wird am Ballermann mit großen Party eingeläutet. Einige der hartgesottenen Feierfreudigen lassen sich auch in der Vorsaison nicht von der eher kühlen Wassertemperatur abschrecken und wagen einen Sprung ins Mittelmeer. Überall am Ballermann herrscht ausgelassene Partystimmung.

Die beste Reisezeit für einen Familienurlaub auf Mallorca ist in den Pfingst- und Sommerferien. Falls Sie einen Badeurlaub lange im Vorfeld planen, berücksichtigen Sie bitte, dass die Temperaturen außerhalb der Hochsaison (Juli und August) schwanken können. Doch auch an bewölkten Tagen gibt es auf Mallorca für Familien vieles zu entdecken.

Unser Mallorca-Tipp zur besten Reisezeit:

Stimmen Sie den Zeitpunkt Ihrer Reise auf Ihre Wunschaktivitäten ab. Bedenken Sie auch, dass im Sommer aufgrund der vielen Touristen auf der Insel besonders die Hotspot sehr gut besucht sind. Wenn Sie sich nach etwas mehr Ruhe sehnen und es kein klassischer Badeurlaub werden soll, ist eine Reise im Herbst und Frühling ideal. Das Wetter ist angenehm warm und auf Mallorca geht es etwas ruhiger zu als in der Hauptsaison. Für aktive Urlauber sind in der Vor- und Nachsaison unsere Fahrradtouren genau das Richtige. Oder Sie nutzen einen Fahrradverleih und erkunden Mallorcas schönste Orte auf eigene Faust.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Reiseführer unter Mallorca-Urlaub zur besten Reisezeit.

Auf Mallorca vom Flughafen zur Unterkunft

Flugzeug im Landeanflug beim Sonnenuntergang auf Mallorca
Flugzeug im Sonnenuntergang

Der Flughafen von Mallorca liegt im Süden der Insel und ist etwa acht Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt. Zum Ballermann benötigen Sie mit dem Auto oder Bus ca. 15 Minuten, ebenso in die Innenstadt von Palma de Mallorca.

Mallorca pauschal: Bei einer Pauschalreise ist der Flughafentransfer auf Mallorca inkludiert. In der Regel werden Sie in der Ankunftshalle direkt nach dem Verlassen des Sicherheitsbereiches von einem Reiseleiter in Empfang genommen. Die Infoschalter der Reiseveranstalter befinden sich ebenfalls in der Ankunftshalle. Sie können sie nicht übersehen, sobald Sie den Gepäckbereich verlassen. Die Transferbusse stehen auf dem großen Parkplatz vor dem Flughafengebäude. Die Unterkünfte in der näheren Umgebung erreichen Sie mit den Reiseveranstalter-Bussen relativ schnell. Für weitere Strecken lohnt es sich aber durchaus, eine individuellen Transfer auf Mallorca zu buchen. Vorteil: Man kommt auf direktem Wege zur Unterkunft. Die Transferbusse fahren nahezu jedes Hotel auf der Strecke an und Sie sitzen nicht selten mehrere Stunden im Bus.

Mallorca individuell: Wenn Sie keine Pauschalreise gebucht haben, gibt es mehrere Möglichkeiten, um zur Ihrer Unterkunft zu gelangen. Auch hier bietet sich ein individueller Transfer ab Palmas Flughafen an, gerade wenn Sie Ihren Urlaub im Norden oder Osten der Insel verbringen. Mehr zu Bus und Taxi finden Sie in den nächsten beiden Abschnitten.

Mallorcas Busnetz

Flughafen, Palma, Ballermann und inselweit

Sie haben keinen Mietwagen gemietet, möchten aber trotzdem mobil sein? Kein Problem – nehmen Sie doch auf Mallorca den Bus! Der Flughafen ist mit zwei Buslinien verbunden, Linie A1 und Linie A2. Die Bushaltestelle befindet sich vor der Ankunftshalle, zwischen dem Parkplatz der Transferbusse und dem Parkhaus.

Die Buslinie A1 verbindet den Flughafen mit den wichtigsten Haltestellen in Palma, darunter die Kathedrale und der Hafen. Die Fahrt ab und zum Flughafen kostet ca. 5,00 €. Bezahlen können Sie direkt beim Busfahrer. Die Buslinie 1 richtet sich nach den Zeiten des Flughafens. Sie fährt in der Regel von 6 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts im 15-Minuten-Takt, in der Hochsaison sogar etwas länger.

Die Buslinie A2 verbindet den Flughafen mit den wichtigsten Hotels an der Platja de Palma und Arenal (Ballermann). Der Bus fährt im 30-Minuten-Takt von etwa 7 Uhr morgens bis Mitternacht – je nach Jahreszeit und Flugfrequenz. Start- und Endstation ist am Ballermann 1. Die maximale Fahrzeit zwischen Flughafen und Endstation beträgt etwa 30 Minuten.

Fragen Sie nach: Den Busfahrern sind die Hotelnamen in Arenal und an der Playa de Palma geläufig. Nennen oder zeigen Sie dem Busfahrer einfach den Namen Ihrer Unterkunft und er wird Ihnen meist eine nahegelegene Haltestelle nennen können.

Das Busnetz auf Mallorca zu den wichtigsten Städten und Dörfern ist einigermaßen gut ausgebaut. Wenn Sie vom Flughafen aus in andere Inselregionen fahren möchten, müssen Sie in der Inselhauptstadt Palma am Plaça d'Espanya umsteigen. Dort befindet sich der Busbahnhof (Estació Intermodal de Palma).

Mehr Informationen zum Streckennetz und zu den Tarifen finden Sie beim EMT (für Palma und Umgebung) und beim TIB (Bahn- und Busverbindungen Palma – inselweit).

Unsere Mallorca-Tipps zum Thema Busfahren:

1. Für die EMT-Busse können Sie in Palma und Umgebung in vielen Tabakläden und an einigen Kiosken 10er-Karten für 10 € erwerben. Die Buskarte gilt für 10 einfache Fahrten im Stadtgebiet (ausgenommen Flughafen, da hier ein Extra-Tarif gilt). So zahlen Sie statt der ca. 1,50 € pro Fahrt nur 1 €.

2. Die Busfahrer auf Mallorca wechseln in der Regel 10-, maximal 20-Euro-Scheine. Sollten Sie also größere Geldscheine mit sich führen, empfehlen wir Ihnen diese im Flughafengebäude oder am angrenzenden Parkhaus zu wechseln.

3. Laden Sie sich vor oder während Ihres Urlaubes eine App herunter, sodass Sie mit Ihrem Mobiltelefon vor Ort nach passenden Verbindungen schauen können. Wir empfehlen beispielsweise die MobiPalma-App.

Am Flughafen von Palma ein Taxi nehmen

Sie wollen mit dem Taxi auf Mallorca vom Flughafen bis zur Unterkunft fahren? Verlassen Sie einfach das große Flughafengebäude und Sie können die Taxis auf dem großen Parkplatz nicht verfehlen. Hier ein Beispiel, was eine Fahrt im Taxi auf Mallorca kostet: Vom Flughafen nach Palma (Innenstadt) sind es etwa 25 € (abhängig von Tag- oder Nachttarif). Es wird ein Flughafen-Zuschlag berechnet.

Wenn Sie bei Ihrer Heimreise von Palma und Umgebung zum Flughafen fahren möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Nahe des Hafens am Plaza de la Llotja, direkt an der Kathedrale und am Plaza de España stehen Taxis bereit. Sie können sich aber natürlich auch ein Taxi direkt zu Ihrer Unterkunft bestellen, z. B. bei Radio-Taxi unter der Teleonnummer (0034) 971 20 12 12.

Ein Mietwagen auf Mallorca

Abholung am Flughafen

Die Autovermietungen an Mallorcas Flughafen finden Sie in der Ankunftshalle und im Erdgeschoss des gegenüberliegenden Parkhauses. Dort nehmen Sie auch Ihren Leihwagen im Empfang. Der Flughafen liegt direkt nahe der Autobahnen / Landstraßen Ma-13 (Palma – Alcudia), Ma-15 (Palma – Artà / Cala Ratjada) und Ma-19 (Palma – Santanyi), über die Sie die verschiedenen Urlaubsregionen Mallorcas gut erreichen. Die Rückgabestellen der Mietwagenanbieter am Flughafen sind gut ausgeschildert. Anmerkung: Manche Mietwagenstationen befinden sich etwas abseits des Flughafens. In diesem Fall stellt Ihnen Ihr Anbieter einen kostenlosen Shuttle-Service zur Verfügung. Die kleinen Shuttle-Busse befinden sich zwischen dem Flughafengebäude und dem Parkhaus.

Mit einem Mietwagen auf Mallorca können Sie die Insel wunderbar auf eigene Faust erkunden. Eine Online-Buchung im Vorfeld ist in der Regel günstiger, als den Leihwagen erst vor Ort anzumieten. Schnäppchen mit Vollkasko-Versicherung gibt es bereits ab 20 € pro Tag.

Wichtige Hinweise zum Autofahren auf Mallorca: Anders als in Deutschland liegt die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen bei120 km/h. Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille (0,3 Promille für Fahranfänger in den ersten 2 Jahren und PKW mit 8 oder mehr Sitzplätzen).

Unsere Mallorca-Tipps zum Thema Mietwagen:

1. Achten Sie bei Ihrem Mietauto auf Mallorca auf eine Vollkasko-Versicherung, um sich böse Urlaubsüberraschungen zu ersparen. Kratzer und Dellen am Auto sind in Spanien keine Seltenheit. Gerade in Palma sind die Straßen sehr eng und Parkplätze stehen nur begrenzt und mit wenig Platz zur Verfügung.

2. In der Regel benötigen Sie eine Kreditkarte für eine Mietwagenbuchung, auf der die Kaution geblockt wird.

3. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Autovermietung auf Mallorca über die spanischen Sonderregelungen im Straßenverkehr. Sie sollten zum Beispiel nie auf einer gelben Streifenmarkierung parken, dann würden Sie nämlich im absoluten Halteverbot stehen. Mehr zum Parken auf Mallorca erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Parken auf Mallorca

Beim Parken auf Mallorca gibt es ein 3-Farben-System.

Blau markierte Flächen = Parken ist zu den folgenden Zeiten nur mit gültigem Parkschein erlaubt: montags bis freitags, 9:00 bis 14:30 Uhr, 16:30 bis 20:00 Uhr und samstags, 9:00 bis 14:30 Uhr (bitte Uhrzeiten auf Parkautomaten beachten).

Weiße Markierung = Hier dürfen Sie kostenfrei parken. In Palma sind diese Parkplätze rar und schwer zu finden.

Gelbe Markierung = Bei durchgezogener Linie gilt absolutes Halte- und Parkverbot und bei gestrichelter Linie darf kurz gehalten werden. Die Parkplätze dürfen nur mit Sondergenehmigung genutzt werden (mit Behindertenausweis, als Ladezone etc.) Ausnahme: Mittags während der Siesta und zwischen 18:00 Uhr abends und 08:00 Uhr morgens dürfen auch andere Autofahrer innerhalb der gelben Markierung parken (aber Vorsicht, Uhrzeiten können durch entsprechende Straßenschilder abweichend geregelt sein). Beachten Sie, dass Sie jedoch auch in dieser Zone zu den üblichen kostenpflichtigen Zeiten einen Parkschein benötigen!

ACIRE-Bereiche in Palmas Innenstadt (entsprechende Straßenschilder beachten): Hier dürfen nur direkte ­Anwohner, Taxis, Busse, Motorroller und Fahrräder einfahren und parken. Oft sind diese Bereiche kameraüberwacht und es fällt ein relativ hohes Bußgeld an, wenn Sie dennoch hineinfahren.

Wer hilft im Notfall auf Mallorca?

Medizinische Notfälle & mehr / Notfallnummern auf Mallorca
Hier finden Sie Hilfe im Notfall auf Mallorca
Wer hilft im Notfall auf Mallorca

Wie in Deutschland ist auch in Spanien die 112 die Telefonnummer bei Notfällen aller Art. Die 112 ist die zentrale Nummer für Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen. Die Person am anderen Ende der Leitung spricht verschiedene Sprachen oder wird Sie weiterverbinden.

Die medizinische Versorgung auf Mallorca gehört zu den besten Spaniens. Im Ernstfall können Ihnen niedergelassene deutsche Ärzte und Kliniken über die Sprachbarriere hinweghelfen. In den spanischen Krankenhäuser gibt es Übersetzer, sodass Sie sich auch dort keine Sorgen machen müssen, sich nicht verständigen zu können. Ein kostenloser Arztbesuch auf Mallorca ist mit der EU-Versicherungskarte kein Problem – soweit dieser dringend erforderlich ist. Im Urlaub decken die Versicherungen Notfälle im europäischen Ausland ab. Der Arzt muss in der Regel jedoch sofort bezahlt werden. In Deutschland können Sie dann die Belege zur Rückerstattung einreichen. Und falls ein Arztbesuch nicht nötig ist: Apotheke heißt auf Spanisch Farmacia.

Hilfreiche Adressen & Anlaufstellen bei medizinischen Notfällen:

1. Auf der Seite www.cofib.es können Sie sich außerhalb der üblichen Öffnungszeiten nach den Notfall-Apotheken auf Mallorca erkundigen. Die Seite ist leider nur in Katalan und Spanisch verfügbar. Es ist aber sehr einfach: Öffnen Sie den Bereich "Farmacias Abiertas - Guardias" und geben Sie bei "Dirección" Ihre Urlaubsaddresse ein. Wählen Sie nun Datum und Uhrzeit und schon werden Ihnen alle verfügbaren Apotheken in Ihrer Umgebung in Form eines grünes Kreuzes angezeigt.

2. Ärzte und Kliniken auf Mallorca: Auf Mallorca gibt es vier staatliche Krankenhäuser, zwei davon in Palma, eins in Inca und ein weiteres in Manacor. Darunter die Uniklinik Son Espases in Palma. Hinzu kommen mehrere private Kliniken. Deutsch und Englisch sprechende Ärzte sind auf Mallorca ausreichend vorhanden.

Hier einige wichtige Notfallnummern auf Mallorca:

  • Hospital Son Espases in Palma (staatlich): (0034) 871 205 000
  • Hospital de Manacor (staatlich): (0034) 971 84 70 00
  • L'Hospital Comarcal d'Inca (staatlich): (0034) 971 88 85 00
  • Clínica Juaneda in Palma (privat): (0034) 971 28 00 00
  • Clínica Juaneda in Inca (privat): (0034) 971 50 77 77
  • Deutsches Ärztezentrum Playa de Palma: (0034) 664 38 47 40
  • Deutsche Zahnärzte / Clínica Mar Dental Playa de Palma: (0034) 971 26 83 90.

3. Die Polizei auf Mallorca erreichen Sie im Falle von Diebstahl unter der (0034) 902 10 21 12 und der 091 (Policía Nacional). Oder Sie gehen direkt zu einer Polizeistation vor Ort.

4. Bei Verlust des Personalausweises oder Reisepasses* kontaktieren Sie bitte das jeweilige Konsulat:

  • Deutsches Konsulat Palma de Mallorca: (0034) 971 70 77 37
  • Schweizer Konsulat Palma: (0034) 971 76 88 36
  • Österreicher Konsulat Palma: (0034) 971 42 51 46
  • Britisches Konsulat Palma: (0034) 902 109 356
  • Niederländisches Konsulat Palma: (0034) 971 71 64 93 / 72 83 64.

*Mehr zu diesem Thema finden Sie detailliert im nächsten Abschnitt.

5. Die Feuerwehr in Palma erreichen Sie unter der 080 und die Feuerwehr inselweit unter der 085.

6. Wenn Sie zu Wasser unterwegs sind, werden Sie unter der (0034) 900 202 202 mit dem Seenotruf auf Mallorca verbunden.

7. Die Nummer des Sperr-Notrufes in Deutschland zum Sperren der SIM-, EC- oder Kreditkarte lautet (0049) 116 116.

Ausweis auf Mallorca verloren?

Sollten Sie Ihren Ausweis auf Mallorca verloren haben, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Melden Sie den Diebstahl oder Verlust Ihres Ausweisdokumentes der spanischen Polizei. Ein Polizeiprotokoll können Sie an jeder beliebigen Polizeidienststelle abholen. Heben Sie das Protokoll gut auf, es ist die Voraussetzung für ein Ersatzdokument.

2. Gehen Sie anschließend zum deutschen Konsulat in Palma de Mallorca. Das Konsulat prüft Ihre Identität und stellt Ihnen meist innerhalb eines Werktages ein Notdokument für die Rückreise aus. An Wochenenden und Feiertagen verzögert sich die Identitätsprüfung, da die deutschen Behörden nicht erreichbar sind. Bringen Sie am besten Unterlagen mit, die für eine schnellere Identitätsprüfung nützlich sein können: Haben Sie zum Beispiel eine Kopie Ihres Ausweises im Gepäck? Wunderbar!

Zur Ausstellung eines Ausweisersatzes sollten Sie mitbringen: 

  • das Polizeiprotokoll, als Nachweis, dass Sie den Verlust gemeldet haben
  • ein Passfoto, das Sie am Fotoautomaten im Konsulat oder bei Fotografen in der Innenstadt von Palma machen können
  • Bargeld, denn eine Bearbeitungsgebühr von ca. 25 bis 33 € wird fällig
  • Unterlagen zur Identitätsprüfung, falls vorhanden: Kopie des Ausweises etc.

Das deutsche Konsulat finden Sie in der Calle Porto Pi 8, 3° D, Edificio Reina Constanza, 07015 Palma de Mallorca. Die Telefonnummer des Konsulats ist (0034) 971 70 77 37. Weitere Infos und aktuelle Öffnungszeiten finden Sie auf der deutschsprachigen Seite www.palma.diplo.de.

Unser Mallorca-Tipp zum Thema Diebstahl:

Schützen Sie sich vor Ausweisdiebstahl, indem Sie besonders gut auf Ihre Tasche und Ihr Portemonnaie aufpassen. Beliebte Tricks, um Ausweise zu stehlen, sind das Anrempeln und gleichzeitiges Portemonnaie-Klauen oder die Ablenkung durch einen besonders aufdringlichen Verkäufer etc. Sicherheitshalber sollten Sie eine Ausweiskopie in Ihrem Koffer aufbewahren.

Trinkgelder in Spanien

Das Trinkgeld auf Mallorca wird ähnlich wie in der Gastronomie in Deutschland gehandhabt: Kleine Beträge rundet man auf, bei größeren Beträgen kann man sich an die Zehn-Prozent-Regel halten. Bezahlt wird in Spanien, außerhalb der Touristengebiete, generell für den ganzen Tisch: Sie erhalten die Rechnung auf einem kleinen Teller und bekommen das Wechselgeld auf demselben Teller zurück. Das Trinkgeld für den Kellner lassen Sie einfach auf dem Teller liegen.

Ortsnamen und Sprache auf Mallorca – Mallorquí vs. Spanisch

Seit den 70er Jahren legen die Einheimischen wieder mehr wert auf Mallorquí (Mallorquin), einen katalanischen Dialekt. Aus diesem Grund sind auch die meisten Ortsnamen zweisprachig geschrieben. Reiseunternehmen verwenden teils die mallorquinischen Namen, teils die katalanischen. Die Wörter klingen jedoch ähnlich, sodass Sie leicht auf die Ortschaften schließen können.

Rauchen in Spanien

Das Rauchen auf Mallorca ist generell in allen öffentlichen Gebäuden, Restaurants und Bars verboten – aber natürlich gibt es immer wieder Ausnahmen. Auch in Hotels dürfen noch Raucherzimmer angeboten werden. 

Unser Mallorca-Reisetipp zum Thema Rauchen:

Die Packung Zigaretten ist in Spanien bis zu zwei Euro günstiger als in Deutschland. Innerhalb der Europäischen Union dürfen Sie 800 Zigaretten mitnehmen, das sind vier Stangen. 

Deutsche Zeitschriften auf Mallorca  Nachrichten & mehr

Keine Sorge, auch deutsche Verlage haben den mallorquinischen Markt für sich entdeckt: Sie können hier viele deutsche Tages- und Wochenzeitungen bereits am Erscheinungstag kaufen. Auf Mallorca selbst gibt es zwei deutschsprachige Zeitungen, das Mallorca Magazin und die Mallorca Zeitung.